[Rezension] Young Elites - Das Bündnis der Rosen von Marie Lu





Titel: Young Elites - Das Bündnis der Rosen, Band 2
Autor: Marie Lu
Erschienen: 11. Oktober 2017
Preis: Gebunden 18,95 [D], € 19,50 [A] / ebook € 14,99
Seitenanzahl: 400
Verlag: Loewe


"Adelina hat nur ein Ziel vor Augen: Rache. An der Inquisition, den weißen Soldaten, die sie beinahe getötet hätten, und an der Gemeinschaft der Dolche, von der sie verraten und verstoßen wurde. Unter dem Namen Weiße Wölfin sucht sie gemeinsam mit ihrer Schwester nach weiteren Begabten, um ein eigenes Bündnis zu schließen. Mit dessen Hilfe wollen sie der grausamen Verfolgung durch die Inquisition für immer ein Ende bereiten. Aber Adelina ist alles andere als eine Heldin. Ihre finsteren Kräfte entgleiten mehr und mehr ihrer Kontrolle. Verzweifelt kämpft sie gegen diese innere Dunkelheit an – und droht den Kampf zu verlieren."


Nachdem mich schon der erste Teil der Reihe extrem begeistern konnte, musste ich natürlich auch die Fortsetzung lesen. Zwar habe ich mir mit dem zweiten Teil ein wenig Zeit gelassen, doch durch einige Wiederholungen und Erwähnungen während der Geschichte, konnte ich mich auch recht schnell wieder an alles erinnern und mich super in der Handlung zurecht finden.
Nachdem Adeline von den Dolchen verstoßen wurde, reist sie mit ihrer Schwester herum um Begabte zu finden, die sich ihr und ihren Plänen anschließen. Denn Adeline will Rache an allen die sie verletzt haben und schlussendlich den Thron. Aber auch in diesem Teil muss sie gegen die Dunkelheit in sich ankämpfen, doch merkt man langsam aber sicher, dass sie den Kampf immer öfter verliert und immer mehr der blutrünstigen, rachsüchtigen und bösen Seite in sich verfällt. Und genau das macht Adelina meiner Meinung nach auch so interessant. Ich finde, dass die Autorin hier wirklich glänzen konnte, denn ich kann mir gut vorstellen, dass es eher schwierig ist, aus der Sicht eines Charakters zu schreiben, der nach und nach der Dunkelheit verfällt. Adelina ist keineswegs eine normale Heldin, sie ist eher, wie die Antagonistin einer Geschichte, nur das dies hier ihre Geschichte ist. Auch die anfänglichen Schwierigkeiten, die ich im ersten Band noch mit ihr hatte, hatte ich in diesem Teil nicht mehr und eigentlich konnte ich bis zu einem gewissen Grad auch verstehen, warum sie so ist, wie sie ist.  Generell ging es mir so bei fast allen Charakteren, weswegen ich mich für keine Seite wirklich entscheiden konnte. Alle, von den Dolchen angefangen, über Adelina bis hin zu Teren, haben ihre eigenen Beweggründe, die man verstehe und auch bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen kann. Somit konnte ich keinem Charakter, nicht einmal Teren, den ich im ersten Teil noch überhaupt nicht mochte, richtig böse sein.
Aber nicht nur die Charaktere haben mich in diesem Teil voll und ganz überzeugen können. Auch Marie Lu's Schreibstil war auch in diesem Buch wieder grandios. Es ist wirklich toll, wie emotional und trotzdem eher locker und flüssig sie schreibt. Die ganze Zeit über bin ich nur so durch das Buch geflogen und habe mit den Charakteren mitgelitten und gebangt.

"Young Elites - Das Bündnis der Rosen" ist eine tolle Fortsetzung der Reihe und gar nicht wie ein typischer zweiter Teil, da an Spannung oder Handlung genug vorhanden war, sodass es nie langweilig wurde oder sich gezogen hat. Eher im Gegenteil. Und ich bin nun schon wahnsinnig gespannt, wie die Geschichte von Adelina und den Dolchen enden wird. Bis jetzt kann ich mir nämlich noch kein richtiges Ende vorstellen.




Kommentare:

  1. Hi Mell!

    Ich find die Reihe auch großartig! Freut mich dass es dir auch so gut gefällt - dann noch viel Spaß mit dem dritten und letzten Band, bist ja schon fleissig am lesen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Mell,

    ich habe die Reihe noch nicht gelesen, vielleicht mache ich es noch. Man hört ja fast nur Gutes.

    Hab noch einen schönen Tag!
    Alles Liebe,
    Elisa von Versgeflüster

    AntwortenLöschen