Monatsrückblick - Februar 2020

1. März 2020


Hallihallo ihr Lieben! ♥
Und schon wieder ist ein Monat rum und diesmal habe ich es endlich geschafft etwas mehr zu lesen. Ganze 6 Bücher habe ich geschafft und sogar auch noch ein paar Mangas. Es waren viele tolle Bücher dabei, leider jedoch auch ein Flop, aber das muss hin und wieder passieren, denn es kann einem ja auch nicht alles gefallen. :) Insgesamt bin ich ziemlich zufrieden mit mir und ich hoffe, dass ich im März auch wieder so viel Zeit zum Lesen finden werde wie im Februar. :)


  

(2 von 5 Herzchen | 320 Seiten)
"Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt …"

(5 von 5 Herzchen | 400 Seiten)
"Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös ­? und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen.
Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …
"

(4 von 5 Herzchen | 240 Seiten)
"Nena Schink ist süchtig. Ihre Droge: Instagram. Alles beginnt mit einem Experiment: Für das Jugendportal vom Handelsblatt soll sie selbst zur Influencerin werden. Nena, die sich sonst wenig um die Meinung anderer schert, bettelt nun bei ihren Freundinnen um Likes und Kommentare. Sie räkelt sich vierzig Minuten lang im Bikini auf einer Wassermelonen-Luftmatratze, die sie nur fürs Foto mit in den Urlaub genommen hat.
All das kostet sie Zeit. Lebenszeit. Zwei Stunden täglich. 14 Stunden wöchentlich. 672 Stunden jährlich. Das sind 28 Tage, ein ganzer Monat. Verschwendet an Instagram. Nena beginnt sich zu fragen: Warum sexualisiert sich eine Generation, die alle Chancen hat, freiwillig? Wieso machen wir uns abhängig von einer virtuellen Scheinwelt? Für die Influencerinnen ist Instagram ein Geschäft. Mehr nicht. Die Währung: Follower und Likes. Aber worin besteht eigentlich ihr Job? Warum investieren große Mode- und Kosmetikfirmen Tausende von Euros in die Mädchen hinter den Accounts?
Nena will es wissen, taucht ein in die funkelnde Instagram-Welt, trifft die Influencerinnen in der Realität, besucht ihre glitzernden Events und beschließt, etwas gegen diese Scheinwelt zu unternehmen. In ihrem Buch zeigt sie auf, warum wir Instagram anders nutzen müssen. Inklusive Lösungsvorschlägen für die eigene Instagram-Nutzung. Ihre Botschaft: Hör auf ein Follower zu sein. Werde zum Influencer deines eigenen Lebens.
"

Someone Else von Laura Kneidl
(Rezension folgt | 432 Seiten)
"Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby - die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt ..."

Night of Crowns 1 - Spiel um dein Schicksal von Stella Tack
(Rezension folgt | 480 Seiten)
"Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäusern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch – und das bis heute, obwohl aus den Anwesen längst Internate geworden sind. Von alledem ahnt Alice nichts, als sie für eine Summer-School nach Chesterfield kommt. Die Zeichen auf den Handgelenken ihrer Mitschüler fallen ihr nicht auf, dafür fesselt der charmante, wenn auch undurchschaubare Vincent umso mehr ihre Aufmerksamkeit. Sein Lächeln lässt sie alles um sich herum vergessen – bis Alice eines Morgens eine ihrer Mitschülerinnen versteinert im Wald entdeckt und auch auf ihrem eigenen Handgelenk das Symbol einer Schachfigur auftaucht …"

Priest of Bones 1 - Der Kampf um den Rosenthron von Peter McLean
(Rezension folg | 412 Seiten)
"Soldaten, Gangster, Magier… in den dunklen Gassen der Stadt wird darum gekämpft, wer in den Spelunken, Bordellen und Tempeln des Glückspiels das Sagen hat. Der Soldatenpriester Tomas Piety und seine Leute haben ein einfaches Ziel, sie wollen Alles, und das jetzt.
Der Krieg ist aus, aber die Probleme scheinen erst richtig anzufangen. Der Armeepriester Tomas kehrt mit seinen Soldaten und seiner Stellvertreterin Bloody Anne zurück nach Ellinburg. Aber die Stadt hat sich verändert, sein Imperium besteht nicht mehr. Längst haben andere Kriminelle die Kontrolle über die Gasthäuser, Bordelle und das Glücksspiel übernommen und ein dichtes Netz von Spitzeln geschaffen. Aber Tomas will sich zurückholen, was einst ihm gehörte. Er baut eine Gang auf, die an Gewitztheit und Schlagkraft nicht zu übertreffen ist. Und dann ist da noch Billy the Kid, ein Junge, der von der Göttin berührt ist und über beängstigende magische Fähigkeiten verfügt.
"


(Leider habe ich es noch nicht geschafft alle Rezension zu schreiben, aber sobald ich sie fertig habe, werde ich sie hier auch nachträglich noch verlinken.)
 

 

Gelesene Bücher: 6
Gelesene Mangas: 6
Insgesamt gelesene Seiten: 3.452 Seiten (ohne Mangas: 2.284 Seiten)
Anzahl meiner Neuzugänge: 6
Derzeitiger Stand meines SuB's: 33
 


Im Februar gab es gleich 2 Bücher die ich als meine Highlights einstufen kann. Zum einen "Vicious" von V. E. Schwab und zum anderen "Night of Crowns" von Stella Tack. Beide Geschichten haben mir wahnsinnig gut gefallen und bei beiden kann ich die Fortsetzungen kaum noch erwarten. :)




Leider gab es bei den 6 Büchern die ich im Februar gelesen habe auch einen Flop, nämlich "Beatsmode" von Rainer Wekwerth. Eigentlich hatte ich mich auf dieses Buch schon sehr gefreut, da mir der Klappentext sehr gefallen hatte, doch leider war es schlussendlich doch eine Enttäuschung.



Wie war euer Lesemonat Februar?
Hattet ihr auch einen Flop?


5 Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen Mell!

    Ich hab von deinen Büchern keins gelesen, aber viele davon auch schon in anderen Rückblicken entdeckt, grade Beastmode, Night of Crowns und Vicious scheinen momentan beliebt zu sein ^^
    Schade dass dir Beastmode nicht gefallen hat. Ich hab ja schon oft Bücher von dem Autor gesehen und letztes Jahr hab ich dann endlich eins ausprobiert: Pheromon. Allerdings hab ich das dann abgebrochen, weil ich schon recht schnell gemerkt habe, dass mir sein Schreibstil nicht so zusagt ...

    Ich hatte ja auch einen Buchabbruch im Februar dabei und einen Thriller, der mich enttäuscht hat- aber dafür gab es auch einige Bücher die mich sehr begeistern konnten :D

    Für den März wünsch ich dir eine wunderschöne Zeit und spannende Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Mel,

    du hast ja einiges gelesen im Februar. Mein Monatsrückblick ist nicht ganz so ergiebig.
    Vicious möchte ich evtl. auch noch lesen, bin mir aber noch nicht so ganz sicher. Ich hab so viele Bücher aktuell zu lesen.
    Flop hatte ich dafür diesen Monat keinen.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Hey du, schöner Monat! :)
    So schade, dass Beastmode so schlecht abschneidet, ich habe bisher nur negative Rezensionen gelesen :/ Dabei hörte sich der Klappentext so interessant an. Ansonsten kenne ich nur "Somone Else", das hat mir total gut gefallen!

    Ich wünsche dir einen schönen März.

    Hier findest du meinen Monatsrückblick.

    Liebst, Lara von Fairylightbooks

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag viel Ihre Website. Ich Folge Ihnen die ganze Zeit. Ihre Vorschläge sind mir sehr wichtig. Wir reden ständig über dich.

    AntwortenLöschen
  5. Ahoi Mel,

    ach schade, mit Beastmode ^^ Ich hatte damit auch geliebäugelt, mich dann aber doch dagegen entschieden; ich les mal rein, was dir nicht gefallen hat.

    Highlight meines Lesemonats Februar war die "Ozeanopädie", ein wirklich wunderbares Buch :)

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.