[Rezension] Someone Else von Laura Kneidl

7. März 2020





Titel: Someone Else
Autor: Laura Kneidl
Erschienen: 27. Januar 2020
Preis: Broschiert € 12,90  / ebook € 9,99
Seitenanzahl: 432
Verlag: LYX


"Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby - die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt ..."


Da mir schon das erste Buch der Reihe unheimlich gut gefallen hat, musste ich, als ich erfahren hatte, dass ein Buch über Auri und Cassie erscheinen wird, es mir einfach sofort holen. Die beiden waren mir schon in "Someone new" sehr ans Herz gewachsen und ich wollte unbedingt wissen, wie es mit den beiden weitergehen wird, weshalb ich auch unheimlich neugierig auf dieses Buch war.

Insgesamt hat mir die Geschichte recht gut gefallen, wobei ich leider sagen muss, dass ich ein kleines bisschen enttäuscht war. Irgendwie habe ich etwas mehr erwartet. Aber vielleicht waren meine Erwartungen auch ein kleines bisschen zu hochgeschraubt. Ich muss sagen, dass mir der erste Teil da viel mehr gefallen hat. Doch trotzdem fand ich die Geschichte keineswegs schlecht! Irgendwie hat mir nur etwas gefehlt. Oder nicht wirklich gefehlt, aber es konnte mich einfach nicht genügend packen, zumindest nicht so wie sein Vorgänger.

Was mir jedoch sehr gut gefallen hat, war, dass auch recht viel die altbekannten Charaktere wie Micah und Julian, auch öfters Auftritte hatten. Das liebe ich immer ganz besonders, denn so fühlt man sich viel geborgener und ein bisschen als würde man nach Hause kommen. So viel mir auch der Einstieg in die Geschichte überhaupt nicht schwer und ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen.
Cassie und Auri sind wirklich tolle Charaktere und an den beiden, kann ich auch überhaupt nichts aussetzen, doch trotzdem hat mir die Handlung ihrer Geschichte einfach nicht so gefallen wie ich gehofft hatte. Leider kann ich es nicht genau in Worte fassen, warum es so war, es ist einfach eine reine Gefühlssache und ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass es vielen Leuten ganz anders ging als mir und sie vielleicht diesen Teil sogar noch mehr feiern als den ersten. Bei mir war es leider nicht so, aber es kann auch nicht immer alles perfekt sein und was mich jedoch wieder voll und ganz überzeugen konnte, war Laura Kneidl ihr schöner Schreibstil. Er ist so flüssig und angenehm zu lesen, sodass man richtig in die Geschichte eintauchen kann. Das liebe ich einfach an ihren Büchern!

Aber wie gesagt, trotz einiger Schwierigkeiten hat mir auch dieses Buch viel Freude bereitet und ich kann es kaum noch erwarten, bis der dritte Teil der Reihe erscheint, da mein absolutes Highlight in diesem Buch interessanterweise Cassies guter Freund Lucien war, welcher dann im dritten Teil der wichtig sein wird. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.