[Monatsrückblick] Februar 2021

2. März 2021

 


Hallihallo ihr Lieben! ♥ 
 
Heute zeigen wir euch unseren Monatsrückblick für den Februar! Zwar haben wir im Februar nicht besonders viele Bücher gelesen, jedoch dafür aber ein ganz besonderes Buch, nämlich Crescent City von Sarah J. Maas. Wir beide haben das Buch gemeinsam als Buddy-Read gelesen und das hat unheimlich viel Spaß gemacht, da wir uns so sofort austauschen konnten und gerade bei diesem Buch hat man unheimlich viel Redebedarf. xD
Ansonsten war der Februar eigentlich ein ganz guter Monat, da wir beide jeweils 4 Bücher geschafft haben, was ganz gut ist, da Crescent City recht viel Zeit in Anspruch genommen hat und wir deshalb mit unserer Statistik ganz zufrieden sind. :) 
 
 
 
 
Mell



(3 1/2 von 5 Herzchen | 384 Seiten)
".Als Gesicht der Band Tokio Hotel wurde Bill Kaulitz für sein exzentrisches Auftreten geliebt, belächelt, bewundert und gehasst wie kein Zweiter. Fans verehrten seinen androgynen Style, die Presse reagierte mit Ratlosigkeit und Spekulationen über seine sexuelle Identität. Als der Rummel um die eigene Person gefährliche Ausmaße annahm, floh Bill mit seinem Zwillingsbruder Tom nach Los Angeles.

Von dort blickt er auf die ersten dreißig Jahre seines Lebens zurück. Aufgewachsen in der Nähe von Magdeburg, war Bill Anfeindungen und Unverständnis gewohnt, ließ sich aber nie beirren und verfolgte konsequent seine künstlerischen Visionen und seinen Traum eines Lebens abseits von provinzieller Enge. Zum ersten Mal erzählt er hier offen von seiner Kindheit im Nirgendwo, von Tokio Hotels überwältigendem Erfolg, aber auch von Eskapaden, Einsamkeit und der besonderen Beziehung zu seinem Bruder Tom."
 
(5 von 5 Herzhen | 192 Seiten)
"Ob wir unsere Bücher nun alphabetisch nach Autoren, nach Genres oder (Himmel bewahre!) nach Farben sortieren – Bücherregale sind die heimlichen Stars unter den Wohnzimmermöbeln. Doch neben vielgeliebten Bücherschätzen bergen sie so manches Geheimnis: Haben wir unsere Sammlung mit der unseres Partners vereint? Behalten wir alle Bücher, die wir gelesen haben, oder nur die am meisten geschätzten?

Annie Austen geht den wirklich wichtigen Fragen des Lebens nach: Wie bringe ich Ordnung in mein Bücherregal? Warum sind Shelfies noch immer besser als Selfies? Muss man Bücher unbedingt zu Ende lesen? Und ganz wichtig: Wie überwinde ich die Angst, ein Buch zu verleihen? Außerdem gibt sie uns stolzen Regalbesitzern viel Insiderwissen und Inspirationen an die Hand: von Bücherregalen, die Geschichte schrieben, den Lieblingstiteln aus den Regalen von Barack Obama und Marilyn Monroe bis hin zu Welthits, die ihre Inspiration in Büchern fanden, fiktiven Bibliotheken und vieles mehr."
 
(3 von 5 Herzchen | 400 Seiten)
"Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison völlig dahin ist. Daphne schließt einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Sie dagegen rückt gesellschaftlich in den Mittelpunkt und entflieht den Kuppelversuchen ihrer Mutter. Ein prickelndes Spiel beginnt – bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon!"
 
Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht von Sarah J. Maas
(5 von 5 Herzchen | 928 Seiten)
"Magie, Musik – und tödliche Gefahren: Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermordet – und für Bryce bricht die ganze Welt zusammen.

Als der Dämon zwei Jahre später erneut zuschlägt, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen hineingezogen und muss mit Hunt Athalar zusammenarbeiten. Einem Engel, der als gewissenloser Auftragsmörder berüchtigt ist, – und mit dem sich Bryce auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt.

Während die beiden der Spur des Dämons tief in die Unterwelt der Stadt folgen, entdecken sie eine bösartige Macht, die ganz Crescent City in Schutt und Asche legen könnte …"

 

Meli


 
Kill the Queen (Die Splitterkrone 1) von Jennifer Estep
(Rezension folgt | 496 Seiten)
"Im Königreich Bellona bestimmen die magischen Fähigkeiten einer jeden Person über deren Ansehen und Rang. Da die junge Lady Everleigh anscheinend über keinerlei Magie verfügt, verbringt sie die meiste Zeit in den Schatten des königlichen Hofs. Üblicherweise wird sie vom restlichen Adel übersehen und vergessen. Doch dunkle Mächte arbeiten innerhalb des Palasts. Als Everleighs Cousine, die Kronprinzessin Vasilia, ihre Mutter ermordet und den Thron besteigt, verändert sich alles. Evie selbst kann Vasilias Anschlag nur dank ihrer geheimen Fähigkeit entkommen – sie ist immun gegen Magie, die auf sie gerichtet wird. Auf ihrer Flucht stößt Evie auf den berüchtigten Gladiator Lucas Sullivan, einem mächtigen Magier, den ein Geheimnis umgibt ..."
 
Protect the Prince (Die Splitterkrone 2) von Jennifer Estep
(Rezension folgt | 480 Seiten)
"Everleigh Blair ist die neue Königin von Bellona, doch ihre Probleme fangen gerade erst an: Täglich muss sie sich mit arroganten Adligen am Hof auseinandersetzen, die ihre Hände insgeheim nach der Krone ausstrecken. Als wäre das nicht schlimm genug, versucht ein Auftragsmörder, Evie in ihrem Thronsaal zu töten. Evie fragt sich, ob sie stark genug ist, um ihrer Rolle als Herrin des Winters gerecht zu werden. Während sie darum kämpft, ihre Magie, ihr Leben und ihre Krone zu sichern, verliert sie auch noch ihr Herz an Lucas Sullivan, den unehelichen Sohn des andvarischen Königs ... Und es stellt sich heraus, dass es nur eine Sache gibt, die noch schwieriger ist, als eine Königin zu töten: Einen Prinzen zu beschützen."
 
Blacksmith Queen von G.A. Aiken
(Rezension folgt | 416 Seiten)
"Nach dem Tod des alten Königs tritt eine Prophezeiung in Kraft: Eine Königin soll den Thron übernehmen. Dies ist eine schlechte Nachricht für die Söhne des Königs, die damit aus der Thronfolge ausscheiden. Krieg bricht aus, als die Prinzen versuchen, das Land an sich zu reißen. Für die Waffenschmiedin Keeley Smythe ist der Krieg ein gutes Geschäft – bis sich herausstellt, dass ihre kleine Schwester Beatrix die neue Königin werden soll und Keeley Beatrix vor dem wütenden Adel beschützen muss. Keeley schließt sich mit Kriegern aus einem Bergclan zusammen. Einer der Krieger ist Caid – der nicht nur gut aussieht, sondern auch ein Zentaur ist ..."
 
Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht von Sarah J. Maas
(5 von 5 Herzchen | 928 Seiten)
"Magie, Musik – und tödliche Gefahren: Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermordet – und für Bryce bricht die ganze Welt zusammen.

Als der Dämon zwei Jahre später erneut zuschlägt, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen hineingezogen und muss mit Hunt Athalar zusammenarbeiten. Einem Engel, der als gewissenloser Auftragsmörder berüchtigt ist, – und mit dem sich Bryce auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt.

Während die beiden der Spur des Dämons tief in die Unterwelt der Stadt folgen, entdecken sie eine bösartige Macht, die ganz Crescent City in Schutt und Asche legen könnte …"

 
 

(Manche Rezensionen haben wir noch nicht geschafft zu schreiben, weshalb sie nachträglich eingefügt werden.)

 
Mell


Mell
Gelesene Bücher: 4
Gelesene Mangas/Comics: 1
Insgesamt gelesene Seiten: 2.096 Seiten
Anzahl meiner Neuzugänge: 4
Derzeitiger Stand meines SuB's: 36

Meli
Gelesene Bücher: 4
Insgesamt gelesene Seiten: 2.320 Seiten
Anzahl meiner Neuzugänge: 3
Derzeitiger Stand meines SuB's: 24
 


Mell 
"Crescent City" von Sarah J. Mass war mein absolutes Highlight im Februar! Ich dachte mir schon, dass dieses Buch toll wird, aber es hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen! Aber Sarah J. Maas gehört sowieso zu meinen Lieblingsautorinnen und bei jedem Buch, dass ich von ihr lese, finde ich sie nur noch toller. xD
Ich kann es kaum erwarten bis der zweite Teil erscheint, denn nach Beenden des Buches hatte ich einen ganz schönen Book-Hangover und wollte unbedingt einfach weiterlesen.
 

 
 Meli
Ich habe ein bisschen gebraucht, um mich in dieser Welt zurechtzufinden. Aber, als es dann so weit war, wurde das Buch einfach immer besser und besser! Für mich trotz der anfänglichen Schwierigkeiten, definitiv schon ein Jahreshighlight! Sarah J. Maas ist einfach eine der, für mich, besten Autorinnen überhaupt. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal, ein SO spannendes Buch gelesen habe! Es war einfach perfekt. Ich freue mich schon unbeschreiblich viel, auf den zweiten Teil!
 
 



Mell
Gab es zum Glück nicht wirklich. :)
 


Meli
Leider hatte ich diesen Monat einen großen Flop dabei. Ich habe mich so auf dieses Buch gefreut, die Call of Crows Reihe der Autorin fand ich nämlich toll. Aber dieses Werk, das war einfach nur schlecht. Klingt vielleicht hart, aber ich kann ihm nichts Gutes abgewinnen. :( Ich habe mich wirklich durchgequält und war so froh, als ich es endlich fertig hatte. Wieso ich das so empfunden habe, erkläre ich euch gerne genauer in einer Rezension. Diese wird in den nächsten Wochen auf unserem Blog veröffentlicht.  




Wie war euer Lesemonat Februar?
Hattet ihr ein Highlight oder einen Flop? :3

 
 

Kommentare:

  1. Ahoi ihr Beiden,

    von euren Büchern habe ich keines gelesen, aber vor einer Weile mal mit Blacksmith Queen geliebäugelt. Bin also gespannt auf den Verriss! Schade, dass es nicht gefunkt hat ^^ Bücherliebe klang auch ganz witzig, aber ich hab´s dann doch sein lassen; schön, dass es gefiel :)

    Mein Lesemonat Februar war voller guter Bücher; besonderes Highlight waren für mich das Konsortium & ein Sachbuch über die "Entdeckung" der Längengrade :D

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Das freut mich ja, dass ihr Crescent City gemeinsam lesen konntet und auch noch so viel Spaß dabei hattet. Das Buch sieht man ja sehr oft und jeder scheint begeistert zu sein. Von Sarah J. Maas hab ich noch nichts gelesen - und trotz des vielen Lobs reizen mich ihre Bücher nicht ... aber vielleicht kommt das noch :)

    Die anderen kenne ich alle nicht. Schade, dass bei Meli ein Flop dabei war, da bin ich auch schon gespannt, woran es lag. Vor allem doof, wenn man schon anderes von der Autorin kennt und sehr gemocht hat.

    Ich hatte im Februar zwar einen Abbruch dabei, dafür waren aber alle anderen Bücher toll :)

    Ich wünsch euch einen wunderschönen März <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Februar

    AntwortenLöschen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.