[Rezension] When We Hope von Anne Pätzold

3. Januar 2021





Titel: When We Hope (LOVE NXT, Band 3)
Autor: Anne Pätzold
Erschienen: 21. Dezember 2020
Preis: Broschiert € 12,99 / ebook € 9,99
Seitenanzahl: 400
Verlag: LYX


"Was, wenn wir doch zu hoffen wagen? Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind - sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen ..."


Nachdem mir schon die ersten beiden Teile der Reihe unheimlich gut gefallen haben, war ich schon sehr neugierig darauf wie die Geschichte von Ella und Jae-yong enden wird, überhaupt nach dem fiesen Ende des zweiten Teiles.

Die Geschichte schließt wieder nahtlos an das Ende des Vorgängers an, sodass man schon nach ein paar Seiten wieder in der Handlung versunken ist. Diesmal wechselt sogar das Setting öfter als in den vorherigen Teilen und so besuchen wir zusammen mit Ella sogar Südkoreas Hauptstadt Seoul. Das hat mir sehr gut gefallen. Jedoch gab es für mich leider auch ein paar Kritikpunkte.

Insgesamt hat mir zwar dieser Teil auch wieder sehr gut gefallen, doch irgendwie hatte er doch hin und wieder ziemliche Längen. Manchmal kam es mir etwas langatmig vor, obwohl doch recht viel in kürzester Zeit passiert. Aber Ellas Gedanken drehen sich immer noch, so wie auch schon in den letzten Teilen die ganze Zeit über nur im Kreis und irgendwie dachte ich mir hier beim Lesen schon langsam, dass es mittlerweile reicht und die beiden doch bitte endlich ihr Happy End bekommen sollen. Irgendwie kam es mir vor, als hätte die Autorin die Geschichte von Ella und Jae-yong etwas zu sehr in die Länge gezogen und so bin ich immer mehr während dem Lesen abgedriftet und habe mich sogar dabei erwischt wie ich manchmal unabsichtlich ein paar Sätze übersprungen habe und doch nichts wirklich verpasst habe.

Der Schreibstil der Autorin war auch hier wieder locker und leicht zu lesen, sodass man eigentlich durch das Buch fliegen sollte, doch Ellas Gedankengänge haben mich gegen Ende hin irgendwie nur noch genervt und ich war ein wenig erleichtert als das Buch zu Ende ging. Ich fand es keineswegs schlecht, aber ich habe mir für den letzten Teil doch viel mehr erwartet und wurde leider ein bisschen enttäuscht. Zwar war das Ende die ganze Zeit sehr vorhersehbar, doch hätte ich mir noch mehr Wendungen und Überraschungen gewünscht. Aber alles in allem war es schön zu lesen und wie schon gesagt, fand ich es auch auf keinen Fall schlecht, nur leider nicht gut genug.


Ein gutes und solides Ende für die Reihe, doch leider nicht so gut wie ich erhofft, denn meine Messlatte war nach dem zweiten Teil doch schon sehr hoch. Somit ist dieser Teil für mich der Schwächste der Reihe gewesen. Aber trotzdem hat mir die gesamte Reihe sehr gut gefallen und ich bin mir sicher, dass ich noch weiter Bücher von der Autorin lesen werde, denn ihr Schreibstil ist sehr angenehm und einfach schön. :)


Vielen Dank an den Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!
 

1 Kommentar:

  1. Hallo Mell,

    schade, dass dich der Abschluss nicht ganz überzeugen konnte.
    Ich liebe diese Reihe und fand die beiden zusammen total klasse. Daher hat es mich auch nicht gestört, dass die Handlung manchmal nicht so schnell voran kam - ich hätte auch noch ein paar mehr Seiten lesen können. Was Ellas sich wiederholenden, im Kreis drehenden Gedanken angeht, kann ich dir aber nur zustimmen.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.