[Rezension] Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht von Sarah J. Maas

24. August 2020





Titel: Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht
Autor: Sarah J. Maas
Erschienen: 22. März 2019
Preis: Gebunden € 17,95 / ebook € 14,99
Seitenanzahl: 318
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft


"Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist nicht spurlos an Feyre, Rhys und ihren Gefährten vorbeigegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen und den unsicheren Frieden im Reich zu erhalten. Die bevorstehende Wintersonnenwende bietet die perfekte Gelegenheit, endlich abzuschalten und gemeinsam zu feiern. Doch auch die festliche Atmosphäre kann die Schatten der Vergangenheit nicht zurückhalten – denn Feyres Freunde tragen tiefe Wunden in sich und ihren Verbündeten aus dem Krieg ist noch lange nicht zu trauen."


Nachdem ich den dritten Teil der "Das Reich der sieben Höfe"-Reihe gelesen habe und diese ja mit dem dritten Teil eigentlich abgeschlossen ist, war ich nur umso neugieriger um was es nun in diesem Teil geht und habe es gleich im Anschluss gelesen.

Dieses Buch ist eigentlich nur ein Zusatzbuch, welches von Feyre, Rhys und ihren Freunden handelt und ihrem Leben nach dem Krieg gegen Hybern. Wie sie mit den Folgen des Krieges umgehen und die Stadt wieder aufbauen. Da mir das Ende vom dritten Teil ein bisschen zu wenig war, kam dieses Buch für mich wie gerufen. ;)

Die Handlung befasst sie hauptsächlich mit den verschiedenen Charakteren, mit ihren Gefühlen und Gedanken nach dem Krieg. Feyre, Rhys und ihre Freunde wollen zusammen die Wintersonnenwende feiern, welche vor der Tür steht und bei der man eine schöne Zeit mit seinen Liebsten verbringt. Es gibt sogar Geschenke und alle kommen beisammen um zu reden, zu essen und zu feiern. Nicht verwunderlich, dass dabei bei mir ein ziemliches Weihnachtsgefühl beim Lesen entstand.
Viele Leute finde das Buch nicht gut, das es ihnen zu langweilige, zu kurz oder zu was auch immer ist. Geschmäcker sind natürlich verschieden und ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch wirklich nicht für jeden etwas ist. Jedoch muss man bedenken, dass dieses Buch eigentlich kein vierter Teil ist, sondern nur ein Zusatz zu der Hauptgeschichte. Ein zusätzliches Ende, wenn man so will.
Für mich war das ganze Buch nach den heftigen Ereignissen aus dem dritten Teil eine Wohltat für die Seele. Meiner Meinung nach ein noch perfekterer Abschluss für diese grandiose Reihe, denn bei dem dritten Teil war es mir wirklich dann etwas zu wenig am Schluss. Ich mag es immer sehr, wenn man noch ein bisschen mehr davon mitbekommt, wie die Charaktere weitermachen. Dafür war dieses Buch einfach perfekt.

Außerdem bin ich jetzt nur noch neugieriger auf die Spin-Off Reihe mit Nesta, da man in diesem Buch mitbekommt wie Nesta sich verändert und am Ende des Buches gibt es sogar noch eine kleine Leseprobe der neuen Reihe. :D Jedoch habe ich mir die noch aufgehoben, da ich sonst wahrscheinlich die Wartezeit nicht überstehen werde. haha


Noch einmal ein toller, zusätzlicher Abschluss für die Reihe. Zwar muss man das Buch nicht lesen, da es eben nur ein Zusatzbuch ist, doch alle Leute die großen Fans der Reihe und ganz besonders der Charaktere sind, werden sicherlich eine Freude damit haben. :) Es ist einfach ein bisschen wie nach Hause kommen, zusätzlich auch noch mit der schönen Idee der Wintersonnenwende Feier, fand ich es wahnsinnig schön und auch an manchen Stellen wieder extrem lustig geschrieben. ;) Auf jeden Fall auch eines meiner Highlights. ♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.