[Rezension] Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas

24. August 2020





Titel: Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter
Autor: Sarah J. Maas
Erschienen: 9. März 2018
Preis: Gebunden € 21,95 / ebook € 14,99
Seitenanzahl: 752
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft


"Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?"


Lang ist es her seit ich den zweiten Teil der Reihe gelesen habe, weshalb ich auch, bevor ich dieses Buch beginnen konnte, noch einmal mit meiner lieben Freundin (und Mitbloggerin) Meli gesprochen habe, da sie die Reihe vor Kurzem erst gelesen hat und mir deshalb eine gute Gedächtnishilfe war. :D Zum Glück kamen aber auch anfangs einige Wiederholungen im Buch vor, weshalb es nicht allzu lange gedauert hat, bis ich wieder vollkommen in die Welt eintauchen konnte. Nach einigen Kapiteln war ich wieder vollkommen von der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum weglegen.

Da mir schon der erste und der zweite Teil extrem gut gefallen haben, obwohl ich etwas fertig war, nach der Sache zwischen Teil 1 und Teil 2, war es mir von vornherein klar, dass mich auch dieser Teil wieder begeistern wird. Dass er mich jedoch so stark umhauen würde, damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Ich muss wirklich sagen, dass mir von der Haupttrilogie, dieser Teil wirklich am besten gefallen hat. Es war eine grandiose Mischung aus allem, was ein gelungener Fantasy-Roman meiner Meinung nach braucht. Die Spannung hat mich zwar teilweise fast umgebracht, überhaupt gegen Ende hin, aber gerade das, macht auch ein gutes Buch natürlich aus. ;)

Die Handlung schließt fast nahtlos an der des zweiten Teils an, weshalb ich, trotz der tollen Zusammenfassung, die ich von Meli bekommen habe, trotzdem an manchen Stellen etwas gebraucht habe um wieder alles zu verstehen. Zum Glück kamen aber auch anfangs einige Wiederholungen im Buch vor, weshalb es doch nicht allzu lange gedauert hat, bis ich wieder vollkommen in die Welt eintauchen konnte. Nach einigen Kapiteln war ich wieder vollkommen von der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum weglegen.

Zu den Charakteren muss ich eigentlich nicht wirklich noch etwas sagen, außer dass sie mir alle ziemlich ans Herz gewachsen sind, in diesem Teil noch mehr als in den letzten beiden. Jedoch ist mir aufgefallen, dass ich meine Liebe zu einem gewissen Charakter noch gar nicht in der Rezension zu Teil 2 geäußert hatte. Also hier kommt es: Ich LIEBE Azriel! So, also jetzt wisst ihr auch, dass ich eindeutig ein großer Fan von ihm bin und gerade in diesem Teil hat sich das noch einmal verstärkt. :D
Ansonsten mochte ich alle Charaktere einfach auch wahnsinnig gerne, bis auf ein paar kleine Ausnahmen. Wobei, sogar Tamlin mag ich bis zu einem gewissen Grad, da ich ihn einfach im ersten Teil, wo ich noch vollkommen unschuldig an diese Geschichte herangetreten bin und nichts Böses ahnte, sehr mochte und er mit Feyre ein schönes Paar darstellte. Natürlich weiß ich seit dem zweiten Band, dass Rhys viel toller ist, doch trotzdem hatte ich durch diesen Plot mit beide ein bisschen ein Problem. Rhys ist ein wirklich toller Charakter und er ist natürlich eindeutig besser für Feyre, doch trotzdem tat mir Tamlin auf eine gewisse Art und Weise leid. Ja ich gebe es offen zu. Ich finde, dass er Einiges einfach nicht verdient hatte. Manches jedoch schon. Tja, schwierig mit ihm. Wahrscheinlich würde sich meine Meinung jetzt vielleicht auch noch einmal ändern, wenn ich alle drei Bücher erneut lesen würde, aber das hebe ich mir für einen späteren Zeitpunkt auf. ;)

Ein grandioser Abschluss für eine Reihe die mich viele Nerven gekostet und mir so einige Gefühlsachterbahnen beschert hat. Da war wirklich alles dabei, fast sogar auch Tränen. Aber nur fast. ;) Alles in allem ist diese Reihe aber auf jeden Fall eine meiner Liebsten und ganz besonders dieser Teil hat mich davon noch einmal überzeugen können. ♥

Zum Glück soll ja noch ein Spin-off mit Nesta und Cassian kommen und ich kann es kaum erwarten, wieder in diese wundervolle Welt einzutauchen. Auch, wenn Nesta nicht gerade mein Liebling ist. ^^'



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.