[Rezension] The Cousins von Karen M. McManus

7. Februar 2021





Titel: The Cousins
Autor: Karen M. McManus
Erschienen: 14. Dezember 2020
Preis: Gebunden € 19,62 / ebook € 14,99
Seitenanzahl: 432
Verlag: cbj


"Milly, Aubrey und Jonah Story haben ihre legendäre Großmutter Mildred Margaret Story nie kennengelernt. Ihre Eltern sind schon vor langer Zeit von der High-Society-Matriarchin enterbt worden. Da erhalten die Cousins einen Brief: Sie sollen den Sommer auf dem Story-Anwesen auf Gull Cove Island bei ihrer Großmutter verbringen. Obwohl sich Milly, Aubrey und Jonah seit Kindesbeinen nicht gesehen haben, sind sich ihre Eltern einig – das ist die Chance, sich wieder auszusöhnen. Doch als die Cousins auf der Insel eintreffen, wird schnell klar, dass Mildred Margaret Story andere Pläne verfolgt – und dass die Story-Familiengeschichte dunkle Abgründe birgt. Diesen Sommer werden Milly, Aubrey und Jonah alle Geheimnisse aufdecken. Auch das letzte und tödlichste."


Da mir bis jetzt alle Bücher der Autorin sehr gut gefallen haben, musste ich auch unbedingt wieder ihr neuestes Werk lesen und, wer hätte es gedacht, auch dieses Buch hat es wieder bestätigt, dass ich Bücher von Karen M. McManus bedenkenlos kaufen kann, da mir wirklich alle Werke immer sehr gut gefallen. Dieses Buch war auch mein Monatshighlight, da es genauso toll war wie ich es erwartet hatte.

In "The Cousins" geht es um eine Familie mit einem großen ungelösten Geheimnis, welches schon seit einigen Jahren zwischen Mildred Margaret Story und ihren 4 Kindern steht. Denn vor vielen Jahren hat diese ohne ein Wort den Kontakt zu ihren Kindern abgebrochen und sie alle komplett enterbt. Nun nach vielen Jahren bekommen auf einmal die Enkelkinder eine Chance ihre Großmutter kennenzulernen, denn diese hat ihren allen einen Brief zukommen lassen, in dem sie die 3 einlädt, den Sommer bei ihr auf dem Story-Anwesen auf GullCove Island zu verbringen. So machen sich, mit etwas Druck ihrer Eltern, Milly, Aubrey und Jonah Story auf nach GullCove Island um dem Geheimnis auf die Schliche zu kommen, was damals passiert ist, dass ihre Großmutter so drastische Maßnahmen ergriffen hat.

Wir begleiten also Milly, Aubrey und Jonah bei ihrer Recherche auf der Insel, auf der ihre Eltern aufwuschen und da die Kapitel abwechseln aus der Sicht der dreien erzählt ist, rätsel man nicht nur mit ihnen zusammen an dem Familiengeheimnis, sondern fühlt auch stark mit ihnen mit, denn alle drei haben genügend eigene Probleme die noch dazu kommen. Von den drei mochte ich Milly irgendwie am liebsten. Sie ist zwar ein bisschen eine Prinzessin, doch war sie mir irgendwie sofort sympathisch, da sie einen straken Charakter hat und sich nicht so schnell unterkriegen lässte. Aber auch Aubrey und Jonah mochte ich auf Anhieb und so bin ich recht schnell durch das Buch geflogen, da es kein Kapitel gab, dass sich für mich gezogen hat. Generell war das Lesen sehr angenehm und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes passiert und was am Schluss die Auflösung ist.
 
Es war unheimlich spannend geschrieben und immer mal wieder auch Kapitel aus der Zeit, bevor die Eltern der Protagonistin verstoßen wurden und gibt immer wieder weiter Hinweise darauf, was wohl damals passiert ist. Doch mit der Auflösung habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Wirklich sehr kreativ und gut versteckt, sodass man wirklich auf alle Hinweise, und mögen sie noch so klein sein, achten muss. Zumindest ging es mir so. haha


Ganz nach Art von Karen M. McManus hat diesem Buch meiner Meinung nach einfach nichts gefehlt. Eine spannende Geschichte von Anfang bis Ende die für den Leser nicht nur eine große Portion Rätselspaß bereithält, sondern auch noch ein paar romantische und auch dramatische Elemente einbindet, sodass einfach alles dabei ist und perfekt harmoniert. Wirklich wieder ein sehr gelungener Roman von Frau McManus. :)



1 Kommentar:

  1. Hey,

    wie schön, dass es dir gefallen hat. Ich habe gar nicht gewusst, dass es ein neues Buch von der Autorin gibt. Ich hab bislang nur zwei von ihr gelesen, aber ich fand beide auch gut.
    Ich denke, das muss ich dann jetzt auch noch auf meine Wunschliste packen^^

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.