Monatsrückblick - März 2020

1. April 2020

Hallihallo ihr Lieben! ♥

Schon wieder ist ein Monat rum und es ist wieder an der Zeit euch zu zeigen, welche tollen Bücher ich alle im März gelesen habe. :D Insgesamt habe ich es auf 6 Bücher, 2 Manga und 2 Comics geschafft und jedes davon war wirklich toll! Ansonsten war bei mir im März nicht viel los, da bei uns in Österreich ebenfalls wie in vielen anderen Ländern Maßnahmen gegen den Coronavirus gesetzt wurden und ich seit ein paar Wochen im Home-Office bin und sonst meine Wohnung nicht verlasse, tut sich nicht viel. Das Positive daran ist jedoch, dass ich viel Zeit mit meinem Freund verbringen kann und dass ich auch sehr viel Zeit zum Lesen habe. :) Man sollte ja immer bei allem die positive Seite betrachten, um sich nicht unterkriegen zu lassen. ;)

Ich hoffe sehr, dass es euch allen gut geht! Schreibt mir doch mal in die Kommentare wie es euch so geht und wie ihr mit der Situation so umgeht und was eure kleinen positiven Lichtblicke sind. ♥



(5 von 5 Herzchen | 528 Seiten)
"Acht mächtige Studenten-Verbindungen beherrschen nicht nur den Campus der Elite-Universität Yale, sondern nehmen seit Generationen Einfluss auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der USA – das neunte Haus jedoch überwacht die Einhaltung der Regeln. Denn die Macht der Verbindungen beruht auf uralter, dunkler Magie: So können die Mitglieder der »Skull & Bones« die Börsenkurse aus den Eingeweiden lebender Opfer vorhersagen, während Haus Aurelian durch Blutmagie Einfluss auf das geschriebene Wort nehmen kann – ebenso hilfreich für Juristen wie für Bestseller-Autoren …
Als auf dem Campus von Yale eine Studentin brutal ermordet wird, sind die Fähigkeiten der Außenseiterin Alex Stern gefragt, die eben erst vom neunten Haus rekrutiert wurde: Nur Alex ist es auch ohne den Einsatz gefährlicher Magie möglich, die Geister der Toten zu sehen. Um eine Verschwörung aufzudecken, die weit über 100 Jahre zurückreicht, muss Alex ihre Fähigkeiten bis aufs Äußerste ausreizen."

(5 von 5 Herzchen | 544 Seiten)
"Mailins Schicksal ist besiegelt: Sie wurde zur Königin von Lyaskye gekrönt und damit ist ihr Leben verwirkt, sollte sie je wieder einen Fuß in ihr Königreich setzen. Allerdings ist genau das Mailins Ziel. Denn wie soll sie in ihr altes Leben in Irland zurückkehren, wenn ihr Herz bei Liam in der anderen Welt geblieben ist – und wenn sie ständig von furchtbaren Visionen verfolgt wird, in denen Liam ein Gefangener des grausamen Königs ist? Mailin muss zu ihm, koste es was es wolle. Doch um nach Lyaskye zurückzukehren, braucht sie ausgerechnet Nathaniel, den Königskrieger und Weltenspringer, dem sie das Herz aus der Brust gerissen hat …"

(5 von 5 Herzchen | 352 Seiten)
"Seit zehn Jahren ist Alice in einem düsteren Hospital gefangen. Alle halten sie für verrückt, während sie selbst sich an nichts erinnert. Weder, warum sie sich an diesem grausamen Ort befindet, noch, warum sie jede Nacht Albträume von einem Mann mit Kaninchenohren quälen. Als ein Feuer im Hospital ausbricht, gelingt Alice endlich die Flucht. An ihrer Seite ist ihr einziger Freund: Hatcher, der geisteskranke Axtmörder aus der Nachbarzelle. Doch nicht nur Alice und Hatcher sind frei. Ein dunkles Wesen, das in den Tiefen des Irrenhauses eingesperrt war, ist ebenfalls entkommen und jagt die beiden. Erst wenn Alice dieses Ungeheuer besiegt, wird sie die Wahrheit über sich herausfinden – und was das weiße Kaninchen ihr angetan hat …"

(3 1/2 von 5 Herzchen | 324 Seiten)
"Gefangen an einem unbekannten Ort, schmiedet der Erzähler heimlich Fluchtpläne. Die Tatsache, ohne Erinnerungen zu sein, erschwert das Vorhaben. Doch der Drang, endlich auszubrechen aus diesem furchteinflößenden, schneeverwobenen Schloss, lässt ihn jedes Risiko eingehen. Und so gerät der Erzähler immer tiefer hinein in einen wirren Strudel aus rätselhaften Begegnungen und magischer Paranoia, die er spielerisch zu entschlüsseln hofft, was ihn letztlich zum Ursprung seiner Erinnerungen führt. Der All-Age-Roman ist ein technoides Märchen, das sich mit Virtualität auseinandersetzt und die Frage aufwirft, was Erinnerungen sind und was sie bedeuten. Nichts ist so, wie es scheint in der Geschichte und die Frage, was Realität ist, muss immer wieder neu überdacht werden."

(5von 5 Herzchen | 496 Seiten)
"Im Königreich Bellona bestimmen die magischen Fähigkeiten einer jeden Person über deren Ansehen und Rang. Da die junge Lady Everleigh anscheinend über keinerlei Magie verfügt, verbringt sie die meiste Zeit in den Schatten des königlichen Hofs. Üblicherweise wird sie vom restlichen Adel übersehen und vergessen. Doch dunkle Mächte arbeiten innerhalb des Palasts. Als Everleighs Cousine, die Kronprinzessin Vasilia, ihre Mutter ermordet und den Thron besteigt, verändert sich alles. Evie selbst kann Vasilias Anschlag nur dank ihrer geheimen Fähigkeit entkommen – sie ist immun gegen Magie, die auf sie gerichtet wird. Auf ihrer Flucht stößt Evie auf den berüchtigten Gladiator Lucas Sullivan, einem mächtigen Magier, den ein Geheimnis umgibt ..."

(4 von 5 Herzchen | 384 Seiten)
"Die 17-jährige Isobel ist eine begabte Porträtmalerin mit einer gefährlichen Klientel: das unheimliche Volk der Elfen; unsterbliche Wesen, die nichts erschaffen können, ohne zu Staub zu zerfallen. Doch als Isobel ihren ersten royalen Kunden empfängt – Rook, den Prinz des Herbstlandes – begeht sie einen fatalen Fehler. Sie malt den menschlichen Schmerz in seinen Augen – eine Schwäche, die Rook das Leben kosten könnte. Um sein Leben zu retten, müssen Isobel und Rook lernen, einander zu vertrauen. Doch als aus Vertrauen langsam Liebe wird, brechen die beiden ein Gesetz des Elfenvolkes, das gnadenlose Konsequenzen nach sich zieht …"

 

Zurzeit habe ich meine Liebe zu Comics entdeckt, weshalb ich ab jetzt auch immer mal wieder Comics in meinen Monatsrückblick einbringen werde. :D

Gelesene Bücher: 6
Gelesene Manga/Comics: 4 (2 Manga / 2 Comics)
Insgesamt gelesene Seiten: 3.140 Seiten (ohne Manga/Comics: 2.628 Seiten)
Anzahl meiner Neuzugänge: 5 (2 Bücher / 3 eBooks)
Derzeitiger Stand meines SuB's: 30
 


Puh, diesmal ist diese Frage wieder einmal sehr schwer zu beantworten, da ich einige Bücher gelesen habe die ich extrem toll fand. Ich kann mich wirklich nicht entscheiden. Insgesamt wären es 3 Bücher die meine Highlights in diesem Monat waren.

"Das neunte Haus" von Leigh Bardguo
"One true Queen 2" von Jennifer Benkau
"Kill the Queen 1" von Jennifer Estep

Aber auch die anderen Bücher, die ich gelesen habe, waren wirklich genial! :)


Gab es zum Glück eigentlich nicht. :)



Wie war euer Lesemonat? :)


3 Kommentare:

  1. Hallöchen Mell!

    Schön zu sehen, dass du zumindest versucht, dem ganzen ein paar positive Dinge abzuringen - genau das mache ich auch :)
    Mein Job in der Mittagsbetreuung (Grundschule) ist natürlich zu, aber mein Zweitjob im home-office, da hab ich seit letzter Woche umso mehr Arbeit und bin eigentlich den ganzen Tag vorm PC - kurz einkaufen, kochen, ins Bett fallen und lesen *lach* Viel mitbekommen von den Ausgangsbeschränkungen hier hab ich somit noch nicht...
    Aber ich merke langsam, dass mir Bewegung fehlt und werde jetzt öfter mal spazieren gehen, das ist ja zum Glück noch erlaubt.

    Gedanken, wie es weitergehen wird, mach ich mir nicht. Das bringt nix, weil das eh noch niemand sagen kann und ich lass das dann lieber auf mich zukommen.

    "Das neunte Haus" hab ich auch schon gelesen und obwohl ich anfangs Startschwierigkeiten hatte, hat es sich so mega genial entwickelt, dass ich auch sehr begeistert war!
    Das Buch mit "Alice" hab ich ebenfalls gelesen und fand die Umsetzung ziemlich gut, vor allem die eingebauten Figuren aus dem Original! Bin sehr gespannt wie es weitergeht!

    Von "One True Queen" liegt der erste Band auf dem SuB - darauf freu ich mich schon sehr, aber ein bisschen wirds wohl noch dauern, bis ich dazu komme...

    Hab einen wunderschönen April, bleib so positiv und gesund und hab eine schöne Zeit!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
  2. Ahoi Mell,

    ich blicke ähnlich auf die jetzige Situation - man muss das Positive sehen! Mehr Zeit mit meiner Mutter, gutes Essen, Spaziergänge...

    Wie schön, dass du nur erfreuliche Bücher hattest! Highlight meines Lesemonats war übrigens "Libertalia", ein Buch, über das ich nur sehr zufällig gestolpert bin.

    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
  3. Hey, schöner Monat! Wenn ich die positiven Seiten vom März betrachte, ist es bei mir auch die Anzahl gelesener Bücher, so viel habe ich seit Anfang meiner Ausbildung vor zwei einhalb Jahren nicht geschafft :D

    Von deinen Büchern kenne ich nur die Alice Chroniken, die ich auch im März gelesen und geliebt habe.

    Ich wünsch dir einen schönen April :)

    Hier ist mein Monatsrückblick :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.