[Rezension] Im Schatten des Schwertes von Julie Kagawa

20. Dezember 2019





Titel: Im Schatten des Schwertes (Schatten-Serie, Band 2)
Autor: Julie Kagawa
Erschienen: 11. November 2019
Preis: Gebunden € 17,- / ebook € 13,99
Seitenanzahl: 496
Verlag: Heyne Verlag


"Das Fuchsmädchen Yumeko hat eine gefährliche Mission: Sie muss eine hochgeheime Pergamentrolle in Sicherheit bringen. Gerät das Schriftstück in die falschen Hände, könnte ein einziger böser Wunsch das ganze Reich für immer in die Finsternis stürzen. In dem wortkargen Samurai Tatsumi hat sie einen starken Begleiter gefunden, der ihr Freund und Vertrauter wurde – und sogar ein wenig mehr. Doch Yumeko hat auch einen unberechenbaren Feind: den Dämon Hakaimono, der Jahrhunderte lang in das Samuraischwert Tatsumis gebannt war. Jetzt ist Hakaimono frei und hat sich Tatsumis Körpers und Geistes bemächtigt. Der Dämon setzt alles daran, Yumeko die Rolle zu entreißen. Wenn sie ihr Ziel erreichen will, darf sie vor nichts zurückschrecken. Selbst dann, wenn Tatsumi dabei umkommen sollte … "


Nachdem ich den ersten Teil der Reihe gelesen hatte, war ich so begeistert davon, dass ich es kaum erwarten konnte, die Fortsetzung zu lesen. Nun kann ich sagen, dass auch der zweite Teil der Reihe mir wirklich sehr gut gefallen hat, doch trotzdem für mich etwas schwächer war als sein Vorgänger. Wobei man auch sagen muss, dass dies ja bekanntermaßen meistens bei zweiten Teilen so ist. Weshalb ich auch wieder sehr große Erwartungen für den dritten und letzten Band habe. Aber nun möchte ich euch erst einmal erzählen, was mir an diesem Teil gut und was mir nicht so gut gefallen hat.

Die Geschichte schließt fast nahtlos am Ende des ersten Buchs an, was den Einstieg sehr einfach macht und man sofort wieder in die interessante, magische aber auch grausame Welt von Yumeko und ihren Freund eintauchen konnte. Yumeko ist am Boden zerstört, da sie Tatsumi nicht retten konnte, als der Dämon Hakaimono ausgebrochen und von Tatsumi Besitz genommen hatte. Nun ist Hakaimono frei und Yumeko versucht mit Hilfe ihrer Freunde einen Weg zu finden Tatsumi von dem mächtigen Dämonen zu befreien, ohne ihn zu töten. Nicht gerade ein leichtes Unterfangen, da sie ja auch immer noch die Schriftrolle bei sich trägt, welche sie unter allen Umständen beschützen und zu einem mysteriösen Tempel bringen muss, welcher gut versteckt und kaum auffindbar ist. Doch trotzdem gibt die junge Halb-Kitsune nicht auf und mithilfe ihrer Freunde stellt sie sich allen Gefahren.

Ich fand es sehr interessant, dass man in diesem Buch auch einige Kapitel aus der Sicht des Dämons Hakaimono lesen konnte, welcher nun in Tatsumis Körper die Kontrolle hat, mehr präsent war als der Dämonenjäger. Ich fand seine Kapitel sehr spannend und informativ, da der Dämon schon so lange existierte, dass er sich an vieles erinnern konnte, was sonst viele vergessen haben. Durch die Kapitel, muss ich sogar sagen, dass ich auch Hakaimono irgendwie ins Herz geschlossen habe. Zwar ist er ein böser Dämon dessen liebste Beschäftigungen der Kampf und das Gemetzel sind, doch irgendwie fand ich ihn auch sehr unterhaltsam, da er einen trockenen und bösen Humor hat, welcher mir sehr gut gefallen hat. Für einen Bösewicht ist er auf jeden Fall ziemlich cool.

Natürlich haben mir Yumeko und auch Tatsumi in dem Buch wieder sehr gut gefallen und ich bin schon wahnsinnig gespannt, was die Zukunft für die beiden noch so bereithält. Leider hat man in diesem Teil nur wenig von Tatsumi gelesen, erst gegen Ende hin wieder mehr. Das Ende hat mich wirklich sehr überrascht und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da er so spannend war und ich wie wahnsinnig wissen wollte, was als Nächstes kommt. Zwar hat sich das Buch in der Mitte immer mal wieder ein wenig gezogen, doch das Ende hat das für mich komplett wieder ausgeglichen. :)


Insgesamt hat mich "Im Schatten des Schwertes" zwar nicht ganz so aus den Socken gehauen, wie sein Vorgänger, doch auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen und ich kann es kaum noch erwarten, bis der dritte und abschließende Teil der Reihe erscheint. Den werde ich auf jeden Fall sofort lesen, denn ich muss einfach erfahren wie die Geschichte von Yumeko und Tatsumi enden wird. :3



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.