[Rezension] Paper Passion von Erin Watt





Titel: Paper Passion: Das Begehren (Paper-Reihe, Band 4)
Autor: Erin Watt
Erschienen: 2. November 2017
Preis: Paperback € 12,99 [D], € 13,40 [A] / ebook €9,99
Seitenanzahl: 352
Verlag: Piper Paperback


"Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?"


Schon während der ersten drei Bänder der Paper Reihe habe ich Easton sehr ins Herz geschlossen und habe mich unheimlich gefreut, als ich gesehen habe, dass nun auch seine Geschichte erzählt wird. Deshalb musste ich mir das Buch auch unbedingt gleich holen. ;D
Die Geschichte wird aus Eastons Sicht erzählt, wodurch man ihn noch besser kennenlernt und ihn und seine Handlungen auch mehr verstehen lernt. Zwar kann ich kaum etwas nachvollziehen, was so alles durch seinen hübschen Kopf huscht, und die meiste Zeit wollte ich ihm eigentlich ihm diesen zurechtrücken, doch kann man als Leser ihm nicht lange böse sein, da er auch immer wieder, wenn auch erst spät, einsieht, dass er manchmal falsch handelt. Aber nicht nur er hat einige Probleme, die er mit sich rumträgt, auch die weibliche Protagonistin in diesem Buch, Hartley, hat einiges mit sich rumzuschleppen und lässt Easton deshalb kaum an sich ran. Doch nach und nach wächst ihr Vertrauen zu ihm, was er jedoch gekonnt immer wieder auf die Probe stellt.
Hartley mochte ich ziemlich gerne, wobei ich ihren Namen doch recht eigenartig fand und mich erst daran gewöhnen musste. xD Aber ihr Charakter hat mir sehr gut gefallen, da sie eine starke Frau ist, die sich nicht so leicht um den Finger wickeln lässt. Da tat mir Easton doch hin und wieder ziemlich leid. Doch Hartley hat ihre Gründe, weshalb sie sich nicht auf jemanden wie Easton Royal einlassen kann, denn ihr Verhältnis zu ihrer Familie ist sehr problematisch und damit hat sie schon genug zu tun, da kommt dieser spezielle Royal ihr nicht gerade gelegen. Obwohl ich die beiden finde, dass die beiden sicher ein tolles Paar wären, so kann ich doch auch gut verstehen, warum Hartey sich immer wieder zurückzieht, denn Easton benimmt sich unmöglich wenn er trinkt, und merkt es nicht. Gegen Ende hin war ich sogar richtig sauer auf ihn und hätte ihn am lieben geboxt.
Trotzdem hat mir die Handlung insgesamt aber sehr gut gefallen. Erin Watt hat er wieder einmal geschafft mich mit ihrem Schreibstil und ihrer Charaktere vollkommen in den Bann zu ziehen, wodurch ich das Buch fast in einem Rutsch gelesen habe. Es ist locker und leicht, doch auch sehr emotional geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Jedoch hat mich das Ende ziemlich schockiert zurückgelassen, weshalb ich es kaum erwarten kann den nächsten Teil zu lesen, um zu wissen wie die Geschichte weitergeht.

"Paper Passion" ist meiner Meinung nach ein toller Auftakt einer neuen Reihe rund um die Familie Royal. Ich fand es sehr spannend, dass sich die Geschichte nun um Easton dreht und bin schon sehr gespannt, wie es wohl weitergehen wird. Das Ende von diesem Buch war nämlich mehr als fies und ich war richtig schockiert, als ich damit fertig war. Ich hoffe sehr, dass die Zeit schnell vergeht und ich bald den nächsten Teil lesen kann, welcher im Mai erscheint.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen