[Rezension] Jackaby - Der leichenbleiche Mann von William Ritter





Titel: JACKABY - Der leichenbleiche Mann (Die JACKABY-Reihe, Band 3)
Autor: William Ritter 
Erschienen: 10. Dezember 2018
Preis: Taschenbuch € 9,99 / ebook € 6,99
Seitenanzahl: 352
Verlag: cbt


"New Fiddleham, 1892: Es ist zehn Jahre her, dass Jenny Cavanaugh ermordet wurde, doch sie hat noch lange keine Ruhe gefunden und lebt als Geist in Jackabys Haus weiter. Als sich in New Fiddleham auf einmal Mordfälle ereignen, die Jennys Fall verblüffend ähneln, nehmen Jackaby und seine Assistentin Abigail den Fall von damals wieder auf – mit der Absicht, den aktuellen Fall dabei ebenfalls zu lösen. Ihre Suche treibt sie in die Arme eines leichenbleichen Feindes …"


Der dritte Band den Detektiven Duos Jackaby und seiner Assistentin Abigail hat mich wie auch schon seine Vorgänger wieder voll und ganz begeistern können. Ich liebe diese Mischung aus Kriminalgeschichte und Fantasie, sodass ich von der ersten bis zur letzten Seite wie gebannt bin und nicht mehr aufhören kann zu lesen.

Auch in diesem Teil der Reihe ist es mir so ergangen, denn in diesem Teil der Reihe kommen wir endlich zusammen mit Jackaby und Abigail dem Geheimnis um Jenny Cavanaugh Mord näher. Das Dou macht vor nichts halt, um den Täter zu finden, die vor Jahren die arme Jenny Cavanaugh, in dessen Haus, in dem nun Jackaby wohnt, und die dort weiterhin als Geist, den beiden Gesellschaft leistet, getötet haben. Jenny ist für beide eine wichtige Freundin geworden, weshalb sie unbedingt herausfinden möchte was damals passiert ist. Doch je näher sie der Lösung kommen, desto gefählicher wird es für die Detektive.
Wie auch schon in den vorherigen Teilen kamen auch in diesem die Fantasy Aspekte nicht zu kurz und es ist für den Leser nicht nur spannend den Hinweisen zu folgen und zu schlussfolgern, sondern auch welches Wesen wohl als Nächstes auftauchen wird. Ganz besonders habe ich mich auch wieder darüber gefreut alt bekannte Charaktere wiederzutreffen, wie zum Beispiel Charlie, welcher schon seit dem ersten Teil eine besondere Beziehung zu Abigail hat.

Ebenfalls fand ich es toll, dass man in diesem Teil der Reihe endlich mehr über Jackabys Vergangenheit erfährt. Der Detektiv war bisher immer ein großes Rätsel für mich, weshalb ich sehr gespannt war mehr über ihn zu erfahren. Jedoch bleiben noch einige Fragen offen, nicht nur um Jackabys Geschichte, sondern auch was ihm, Abigail und den anderen noch alles bevorstehen wird.


Alles in allem fand ich das Buch richtig klasse, wobei ich auch sagen muss, dass mich das Ende ein wenig traurig zurückgelassen hat, denn ich kann es kaum erwarten, wie es weitergeht und freue mich schon wahnsinnig auf den vierten Teil, der im Winter endlich bei uns erscheinen wird. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.