[Rezension] Das Biest in ihm - Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen - Disneys Villains





Titel: Das Biest in ihm - Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen - Disneys Villains
Autor: Walt Disney, Serena Valentino
Erschienen: 22. März 2019
Preis: Gebunden € 12,00
Seitenanzahl: 224
Verlag: Carlsen


"Wie wurde aus dem schönen Prinzen das furchterregende Monster? Das Märchen von der Schönen und dem Biest kennen alle. Warum jedoch verändert sich der von seinem Volk einst so geliebte Prinz zu einem verbitterten, zurückgezogen lebenden Biest? Sein königlich vergoldetes Leben in Prunk und Schönheit zerfällt und er wird zutiefst böse - zu seinem eigenen Leid. In dieser Geschichte wird das Märchen erstmals aus Sicht des Prinzen erzählt. In einem spannenden, psychologisch einfühlsamen Fantasy-Roman."


Da ich die Geschichte von "Die Schöne und das Biest" schon von klein auf sehr geliebt habe, war ich unheimlich neugierig, die Geschichte des Prinzen, der sich durch einen Fluch in ein Biest verwandelt zu lesen. Eigentlich habe ich mir das Buch ein bisschen anders vorgestellt, trotzdem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen.

"Das Biest in ihm" ist der 2. Teil der Disney Villains Reihe, jedoch muss man den ersten Teil, in dem es um die Böse Königin von Schneewittchen geht, nicht gelesen habe, um dieses Buch zu lesen. Die Teile sind eigenständige Geschichten und obwohl ich das Biest eigentlich nicht wirklich als Bösewicht sehen, so war ich doch schon unheimlich gespannt auf die Geschichte wie der Prinz verflucht und zum Biest wurde. Von Anfang bis Ende fand ich das Buch sehr spannend, obwohl ich natürlich genau wusste, wie die Geschichte ausgeht. Das Buch zeigt die dunkle Seite des Märchens, denn diese Geschichte ist eher düster und auch an manchen Stellen sehr traurig, sodass man gleich doppelt froh ist, dass Belle das Biest und die Angestellten von ihrem Fluch befreit.
Ganz besonders interessant fand ich aber die Hexen, welche hier für den Fluch des Prinzen verantwortlich sind und die immer wieder versuchen ihn zu sabotieren. Ich bin schon sehr gespannt, ob in den anderen Teilen auch neue Charaktere vorkommen oder ob es einige Verbindungen zwischen den Büchern gibt.
Deshalb werde ich auf jeden Fall mal das Buch über Ursula "Die einsame im Meer" lesen, welches Ende August erscheint und vielleicht danach mich doch noch über das Buch der bösen Königin wagen. Eigentlich interessiert mich ihre Geschichte am wenigsten, doch wenn alle Bücher so gut geschrieben und umgesetzt sind wie dieses hier, dann werde ich auf jeden Fall alle lesen. :D


Alles in allem hat mir die Geschichte über das Biest sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr darauf die anderen Disney Villains Bücher zu lesen. :D Es war auf jeden Fall einmal was komplett anderes und mit unter 300 Seiten, war das Buch auch nicht zu langatmig, aber auch nicht gehetzt, sondern genau richtig. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.