[Rezension] Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl





Titel: Verliere mich. Nicht.
Autor: Laura Kneidl
Erschienen: 26. Januar 2018
Preis: Paperback € 12,99 / ebook € 9,99
Seitenanzahl: 480
Verlag: LYX


"Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt - und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?"


Schon der erste Band der Reihe konnte mich voll und ganz von sich überzeugen. Laura Kneidl hat es wirklich geschafft mich zu begeistern. Das Buch hat mich genauso wie auch dieses nun, vollkommen in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum noch aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte von Sage und Luca weitergeht. Zwar hatte der erste Band ein ziemlich böses Ende, weswegen ich auch froh war, dass ich nicht so lange auf die Fortsetzung warten musste.  Doch trotzdem hatte ich ein wenig Angst, dass in der Fortsetzung die Probleme von Sage und Luca überhand gewinnen und dass es bei den beiden bis zum Schluss ein Hin und Her ist. Doch zum Glück war meine Angst unbegründet! Obwohl Sage von einem Unglück ins nächste stürzt und ich schon wahnsinnig viel Mitleid mit ihr hatte, so ist doch nicht zu lange Funkstille zwischen ihr und Luca und es gab schon bald einige schöne Szenen zwischen den beiden. Denn nachdem Sage die Beziehung zu Luca zu Weihnachten recht brutal beendet hat, so können die beiden trotzdem einfach nicht die Finger voneinander lassen. Das fand ich richtig süß und ich feier die beiden wirklich hart! Sie sind so ein tolles Paar und ich bin wirklich froh, dass ich die Geschichte der beiden gelesen habe. :)
Auf Sage war ich in diesem Teil auch wirklich stolz, denn sie entwickelt sich wirklich wunderbar. Sie kämpft weiterhin gegen ihre Ängste, und obwohl sie manchmal ein paar kleine Rückfälle hat und auch wie normale Menschen manchmal etwas blöd handelt, so bringt sie doch immer wieder alles in Ordnung und wächst aus sich heraus. Aber nicht nur Sage, auch Luca hat sich verändert, im Gegensatz zu dem, wie er noch am Anfang war. Zwar fällt auch er hin und wieder in alte Verhaltensmuster zurück, doch trotzdem mausert er sich wirklich toll.
Ebenfalls hat mir in diesem Teil gut gefallen, dass man auch etwas mehr über die anderen männlichen Charaktere, wie zum Beispiel Conner erfährt, er ist nämlich wirklich ein interessanter Charakter, was ich ihm anfangs gar nicht zugetraut hätte. Aber auch die anderen Charaktere kamen nicht so kurz und während dem Lesen habe ich alle nur noch mehr ins Herz geschlossen. Also fast alle.
Das Ende der Geschichte ist, wie schon zu erwarten war ein tolles Happy End und ich war richtig glücklich, als ich das Buch beendet hatte und es mit einem zufriedenen Gefühl schließen konnte.

"Verliere mich. Nicht." ist schlicht und einfach eine wundervolle Fortsetzung zu "Berühre mich. Nicht." und hat mir sogar noch einen Tick besser gefallen als der Auftakt der Geschichte. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere, ganz besonders von Sage hat mir unglaublich gut gefallen. Alles in allem ein unglaublich gelungener New Adult Roman, dem ich jeden der sich für dieses Genre interessiert nur wärmstens empfehlen kann. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.