[Rezension] RIVERDALE - Der Drohbrief von Caleb Roehrig

3. Oktober 2021





Titel: RIVERDALE - Der Drohbrief
Autor: Caleb Roehrig
Erschienen: 13. September 2021
Preis: Taschenbuch € 10,00 / ebook €6,99
Seitenanzahl: 400
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft


"Archie, Betty, Jughead, Veronica und ihre Freunde bereiten sich vor auf ein Leben nach der Higschool. Doch dann erhalten sie einen Erpresserbrief von einem Absender namens Poison Pen. Der Verfasser scheint ihre tiefsten und dunkelsten Geheimnisse zu kennen und droht, diese zu lüften, es sei denn, Archie und seine Freunde tun genau das, was er sagt. Zum Beispiel, peinliche Videos von sich zu posten oder eine Ehe zu torpedieren. Die Briefe hören nicht auf und die Forderungen werden immer gefährlicher. Wenn sie Poison Pen nicht aufhalten, wird Bettys, Jugheads, Veronicas und Archies Zukunft für immer zerstört sein ..."


Bis jetzt habe ich alle Riverdale Bücher gelesen und auch die Serie bis zur aktuellsten Folge geschaut, doch ich finde, dass dieses Buch eigentlich ein toller Abschluss für das Fandom für mich wäre. Denn die Serie hat in der neuesten Staffel sehr stark nachgelassen und ich weiß zwar nicht, ob noch ein weiteres Buch geplant ist, doch glaube ich, dass ich mit diesem Buch jetzt aufhören werde. Versteht mich nicht falsch, das Buch hat mir sehr gut gefallen und wirklich viel Freude beim Lesen gemacht, doch bin ich der Meinung, dass man aufhören sollte, wenn es am schönsten ist und somit ist dieses Buch für mich ein sehr gutes Ende um aufzuhören. Denn genau das ist das Buch eben auch, es bietet eine Ausfahrt.

Betty, Archie, Jughead und Co. sind mit der Schule fertig und bereiten sich gerade aufs Collage vor. Ihr letztes gemeinsamer Sommer in Riverdale, doch läuft auch dieser wieder einmal alles andere als harmonisch. Die Freunde bekommen nacheinander anonyme Drohbriefe, in denen ihnen etwas vorgeworfen wird, was sich anscheinend am 4. Juli abgespielt haben muss. Jedoch ist nun jeder auf sich gestellt, denn jeder der gerade einen Brief bekommen hat, darf mit niemandem über diesen reden, denn sonst landen die Beweise bei der Polizei. Somit begleiten wir hier in jedem Kapitel einen der Freunde bei ihrem eigenen kleinen Abenteuer durch den Drohbrief und der Sache, die sie für denjenigen, der die Briefe schreibt, erledigen müssen. Immer mehr jedoch setzen sich die Puzzleteile zusammen und gegen Ende erfährt man was am 4. Juli passiert ist und weshalb der Verfasser der Briefe, der sich PoisonPen nennt, den Freunden diese Nachrichten schickt.

Mir hat das Buch wie schon gesagt sehr gut gefallen und obwohl diesmal das Buch von einem anderen Autor geschrieben wurde als die letzten Bücher aus dem Riverdale Universum, so muss ich doch sagen, dass ich es nicht wirklich gemerkt hätte. Der Schreibstil ist sehr ähnlich und ebenfalls so spannend erzählt wie auch die anderen Bücher. Man fliegt wieder einmal durch die Seiten und rätselt mit Betty, Jughead, Archie, Veronica und den anderen mit, wer sich hinter PoisonPen verstecken könnte. Ich muss dazu sagen, dass ich es nicht gleich herausgefunden habe, aber meine Vermutung war nicht vollends falsch. ;)


Wieder einmal ein tolles Buch zur Serie, wobei ich sagen muss, dass dieses Buch viel besser war, als die neuesten Folgen der Serie und dieses Buch auch ein wirklich guter Abschluss des gesamten Fandoms gewesen wäre, denn mir gefallen die aktuellen Folgen leider nicht mehr. Da war ich eigentlich ziemlich froh, dass in diesem Buch noch einmal die "Vergegenheit" aufgegriffen hat. :)



Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses tolle Rezensionsexemplar! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.