[Rezension] Das Spiel des dunklen Prinzen von Ney Sceatcher





Titel: Das Spiel des dunklen Prinzen
Autor: Ney Sceatcher
Erschienen: 19. April 2018
Preis: Taschenbuch €12,99  / ebook €3,99
Seitenanzahl: 300
Verlag: Zeilengold Verlag


"Willkommen beim Albtraumschach.
Kannst du deine schlimmsten Ängste besiegen? Nein? Dann fürchte um dein Leben.

Als Taija durch einen Spiegel in eine schneebedeckte Welt stürzt, hält sie das für einen bösen Traum. Schon bald stellt sich heraus, dass jenes Märchen, von dem ihre Tante immer erzählt hat, nicht nur ein Mythos ist. Das Mädchen befindet sich mitten in der seltsamen Welt der weißen Königin und des dunklen Prinzen, in der sich alles um ein grausames Spiel dreht. Nur, wer das Albtraumschach gewinnt, darf zurück in seine eigene Welt. Wer scheitert, verliert sich in seinem Albtraum – für immer!"


Dieses hübsche Buch ist mir bei der Frankfurter Buchmesse dieses Jahr ins Auge gesprungen, und da mich der Klappentext auf Anhieb ansprach, musste ich es unbedingt mit nach Hause nehmen. :)

In "Das Spiel des dunklen Prinzen" geht es um die junge Taija, die durch zufall auf dem Dachboden einen Spiegel, findet, durch den sie in eine magische Welt gelangt in der eine Königin und ein Prinz ein Spiel um Macht spielen. Dieses Spiel wird Albtraumschach genannt und Taija ist nun eine der Schachfiguren in diesem düsteren Unterfangen. Anfangs glaubt Taija noch, dass sie träumt und versucht alles wieder zurück in ihre Welt zu kommen, doch dies kann nur gelingen, wenn das Spiel gewonnen wird. Doch sie gibt nicht auf und versucht weiterhin einen anderen Weg zurückzufinden. Doch schon bald drehen sich ihre Gedanken nicht nur um ihre Flucht, sondern auch um die anderen "Figuren" in diesem Spiel, ganz besonders der dunkle Prinz geht ihr nicht mehr aus dem Kopf.

Taija fand ich als Protagonistin ziemlich gelungen, sie ist stark, mutig und gibt nicht klein bei, obwohl sie wirklich einer schrägen Sache nach der anderen begegnet. Aber nicht nur sie, auch die anderen Charaktere in dem Buch fand ich sehr interessant und wundervoll gelungen, sodass die meisten mir sehr schnell ans Herz gewachsen sind.Aber nicht nur die Charaktere konnten mich voll und ganz überzeugen, auch die Handlung an sich, die richtig mädchenhaft ist und hier und da ein wenig an "Alice im Wunderland" erinnert, hat mich von Anfang bis Ende in ihren Bann gezogen. Es war wirklich spannend Taija bei ihrem Abenteuer zu begleiten und am Ende war ich sogar etwas traurig, dass sie Reise nun vorbei ist.


Für mich ist "Das Spiel des dunklen Prinzen" ein wirklich gelungenes Buch, mit einer tollen Geschichte und richtig interessanten Charakteren. Ich finde auch, dass die Länge des Buches genau richtig war, nicht zu kurz und nicht zu lange, sodass auch keinerlei Langatmigkeit entstehen konnte. Alles in allem sehr gelungen. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.