Monatsrückblick - Oktober 2018


Hi ihr Lieben!
Nun habe ich es endlich geschafft meinen Monatsrückblick zu schreiben und diesen möchte ich euch heute gerne zeigen. :3 Im Oktober habe ich insgesamt 4 Bücher gelesen und 5 Mangas. Leider immer noch nicht so viel wie ich mir eigentlich vorgenommen hatte, aber gar nicht so schlecht. :) Leider hatte ich nicht viel Zeit für meinen Blog in den letzten Monaten und ich schätze, dass es sich in nächster Zeit nicht besser wird. Aber ich bemühe mich meine Rezensionen so bald wie möglich zu schreiben und online zu stellen. :3




(4 von 5 Herzchen | 389 Seiten)
"Als Aspens beste Freundin Bethany sie auf einen vierwöchigen Roadtrip zur Feier ihres College-Abschlusses einlädt, hegt Aspen gemischte Gefühle. Hauptsächlich, weil Bethanys überfürsorglicher Bruder Bram dabei sein wird, mit dem sie immer wieder aneinandergerät und der scheinbar keine allzu hohe Meinung von ihr hat. Aber Aspen ist entschlossen, das Beste aus der Reise zu machen und irgendwie mit Bram zurechtzukommen.
Doch dann springt Bethany in letzter Sekunde ab. Aspen, die als Einzige den Grund dafür kennt, tritt den Roadtrip mit Bram allein an. Als sich Aspens Gefühle für Bram mit der Zeit verändern und alles bisher Unausgesprochene zwischen ihnen ans Licht kommt, riskiert sie nicht nur, ihr Herz zu verlieren …
"

Wovon du träumst von Kira Gembri
(Rezension folgt | 336 Seiten)
"Emilia führt eine Liste von besonderen Träumen: Sie möchte Klavierspielen lernen, ein Konzert besuchen oder einfach nur wissen, wie der Regen klingt. Hinter jedem dieser Punkte steckt für sie jedoch eine große Herausforderung, denn Emilia ist nahezu taub. Dass der Zufall sie ausgerechnet auf Nick treffen lässt, erscheint ihr wie ein schlechter Scherz. Schließlich zeigt der Junge mit dem schiefen Grinsen viel mehr Interesse an Partys als an Musik. Doch während Emilia ihren Träumen nachjagt, begegnen sich die beiden immer wieder - und wie es scheint, sind Nicks laute und Emilias stille Welt gar nicht so weit voneinander entfernt ..."

Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl
(Rezension folgt | 640 Seiten)
"Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt.  
Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ..."

Cinder & Ella von Kelly Oram
(Rezension folgt | 448 Seiten)
"Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood."



Sparkly Lion Boy 5 von Yoko Maki
(192 Seiten)
"Kurz vor Weihnachten machen sich Miwa und Kiriatsu einen ruhigen Abend bei ihm zu Hause. Während Kiriatsu nach einer bestimmten Deko sucht, entdeckt Miwa ein paar Fotoalben mit Aufnahmen aus Kiriatsus Kindheit. Beim gemeinsamen Durchblättern erfährt sie Dinge über seine Familie, die sie noch nicht wusste. Da wird plötzlich ihre Zweisamkeit durch ein lautes Türklopfen gestört …" 

Rainbow Days 14 von Minami Mizuno
(192 Seiten)
"Für Natsuki, Tomoya, Keiichi und Tsuyoshi gibt es nur ein Thema: Girls. Und was tut man(n) nicht alles, um seiner Angebeteten jeden Wunsch von den Augen abzulesen…? Der junge Natsuki gibt sogar all sein Erspartes aus, um seiner Freundin ein schönes Weihnachtsgeschenk zu machen. Sie ist jedoch sichtlich enttäuscht und trennt sich noch am Weihnachtsabend von ihm. Am Boden zerstört schenkt Natsuki den Schal nun einer Wildfremden. Als er diese einige Tage später in der Schule wiedertrifft und sieht, dass sie seinen Schal trägt, ist Natsukis Neugier geweckt…" 

Honey come Honey 1 von Yuki Shiraishi
(208 Seiten)
"Die zierliche Mitsu weckt bei ihren Mitmenschen sofort den Beschützerinstinkt. Sie selbst liebt niedliche Dinge über alles, umso mehr machen ihr düstere Menschen wie ihr Klassenkamerad Kumagaya Angst. Doch dann findet sie heraus, dass sich hinter dem "grausamen Grizzly" ihr Lieblings-Accessoire-Künstler Honey X Baddy verbirgt! Kumagaya ist nämlich in Wahrheit ein sehr sensibler Junge, und so dauert es nicht lange, bis Mitsu seiner unbeholfenen, liebevollen Art verfällt!" 

IM - Great Priest Imhotep 1 von Makoto Morishita
(192 Seiten)
"Der Hohepriester Imhotep aus dem antiken Ägypten weilt wieder unter den Lebenden. Im modernen Japan gestrandet, ist er ein Jäger, der die Menschen vor dem uralten Übel der Magai bewahren soll − gottgleichen Wesen, die nach der Vernichtung der Menschen trachten. Aber braucht unsere moderne Welt einen 3.000 Jahre alten Priester, der von einem Fettnäpfchen zum nächsten stolpert? Und vielleicht ist er kein Jäger, sondern ein Gejagter?" 

Mein wildes Geheimnis 1 von Yoko Nogiri
(192 Seiten)
"Neue Schule, neues Glück? Komugi nimmt für ihren ersten Schultag allen Mut zusammen. Aber als einer ihrer Mitschüler zur Begrüßung an ihr schnüffelt, ist sie ganz schön verunsichert. Zurecht, denn Rin entpuppt sich als Wolf! Und nicht nur er, sondern jeder der vier beliebtesten Jungs der Schule hat ein tierisches Geheimnis. Komugi fühlt sich trotzdem immer mehr zu Rin hingezogen und ist damit nicht nur den Mädchen an der Schule ein Dorn im Auge."


Gelesene Bücher: 4
Gelesene Mangas: 5
Insgesamt gelesene Seiten: 2.789 Seiten 
Anzahl meiner Neuzugänge:  (13 Bücher / 0 eBooks) 
Derzeitiger Stand meines SuB's: 35

 

Mein absolutes Highlight im Oktober war eindeutig "Die Krone der Dunkelheit" von Laura Kneidl. :D Das Buch hat mich von der Ersten bis zur Letzten Seite gefesselt und ich kann es kaum erwarten bis der zweite Teil erscheint. Leider erst im Sommer 2019. :(



Gab es zum Glück nicht. :D




Wie war euer Oktober? 
Hattet ihr auch das ein oder andere Highlight dabei? :D


 

Kommentare:

  1. Hallo Mell :)

    Mein Oktober war auch ganz toll und ich hatte zum Glück auch ein Highlight dabei :) Von deinen gelesenen Büchern habe ich noch keines gelesen, aber "Cinder & Ella" und "Die Krone der Dunkelheit" stehen ganz oben auf meinem SuB und werden (hoffentlich) noch im November gelesen. Bislang habe ich ja über beide Bücher fast ausschliesslich Positives gelesen. Schön, dass letzteres dein Monatshighlight war, das steigert meine Vorfreude darauf ja umso mehr :) ♥

    Ich wünsche dir einen tollen, lesereichen November! :)

    Hier geht's zu meinem Monatsrückblick

    Liebe Grüsse ♥
    paperlove

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Mell!

    Ja, manchmal kommt eben das Leben zwischen die Bücher und den Blog :D Aber ist doch super dass du trotzdem einiges weggelesen hast - ich kenne davon leider nichts. Mangas sind ja nicht so meins und auch die Bücher kenne ich nur vom sehen.
    Über "Die Krone der Dunkelheit" hab ich schon einige positive Meinungen gesehen. Von Laura Kneidl hab ich sogar auch schon was gelesen und ich finde ihre Bücher gar nicht schlecht. Allerdings hab ich viele andere, die mich um einiges mehr interessieren, ich glaub, mir ihr ist für mich immer etwas zu viel "Liebe" im Spiel :D

    Ich wünsch dir einen wunderschönen und vielleicht lesereicheren November!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mell, :)
    „Wovon du träumst“ habe ich als Hörbuch gehört und fand es einfach toll. :) Lag aber auch daran, dass Max Felder einen Teil gesprochen hat und ihn höre ich mir am liebsten an. :D
    „Cinder & Ella“ habe ich jetzt schon öfter gesehen. Ich finde, dass es sehr interessant klingt. :)
    Von Laura Kneidl habe ich bisher nur ein Buch gelesen, das mich auch überzeugen konnte. Warum ich da bisher noch kein weiteres gelesen habe, bleibt ein Rätsel. :D
    Ich wünsche dir einen schönen, lesereichen November. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.