Monatsrückblick - April 2018


Huhu ihr Lieben! ♥
Auch im April konnte ich leider wieder nur wenig Zeit zum Lesen finden, weswegen ich nur 4 Bücher gelesen habe. Jedoch waren bei den Wenigen ein paar wirklich tolle Bücher dabei, was das wieder gut macht. Zum einen haben ich den zweiten Teil der "Helden des Olymp" Reihe gelesen und war auch von diesem wieder voll und ganz begeistert, und ebenfalls habe ich den letzten Teil der "The Last Ones to Know" Reihe gelesen und auch dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Leider gab es diesmal für mich auch einen Flop. :(
Ansonsten war der April für mich ein ziemlich stressiger Monat und noch dazu hatte ich leider eine kleine Leseflaute, weshalb ich auch nur 4 Bücher gelesen habe. Aber hatte ich kaum Zeit zum Lesen und wenn schon hatte ich nicht so wirklich lust. Ich hoffe sehr, dass sich das im Mai wieder ändert. :)



(5 von 5 Herzchen | 544 Seiten)
"Als Percy aus tiefem Schlaf erwacht, erinnert er sich an nichts – außer an den Namen eines Mädchens, Annabeth. Ständig wird er von Monstern angegriffen, die immer wieder vom Tod auferstehen. Als er sich in ein Camp für römische Halbgötter rettet, hat er keine Zeit mehr dazu, herumzurätseln, wer er ist: Mit seinen neuen Freunden Hazel und Frank muss er Thanatos, den Totengott, aus seiner Gefangenschaft befreien, um die Grenze zwischen Tod und Leben wieder zu stabilisieren. Und ihre abenteuerliche Reise führt sie bis ins Eis von Alaska …"

(3 von 5 Herzchen | 320 Seiten)
"Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen - aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ..."

(1 von 5 Herzchen | 400 Seiten)
"Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind."

Rock my Dreams (The Last Ones to Know, Band 4) vom Jamie Shaw
(Rezension folgt | 480 Seiten)
"Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …"


Insgesamt gelesene Seiten: 1.744 Seiten
Anzahl meiner Neuzugänge: 4 ( 4 Bücher / 0 eBooks) 
Derzeitiger Stand meines SuB's: 27



Mein Top-Buch im April war eindeutig der zweite Teil der "Helden des Olymp" Reihe von Rick Riordan. :) Schon den ersten Teil fand ich wahnsinnig gut, aber der Zweite hat mir fast sogar noch besser gefallen. :D



Leider gab es in diesem Monat für mich auch einen Flop, und zwar "Silberschwingen". Das Buch konnte mich überhaupt nicht überzeugen und ich wurde ziemlich enttäuscht. Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, warum mir das Buch nicht gefallen hat, gibt es HIER meine Rezension dazu.



Wie war euer Lesemonat April? 
Habt ihr auch ein Buch gelesen was euch enttäuscht hat? 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.