[Rezension] Die Ungeheuerlichen von Paul Durham

13. Januar 2020





Titel: Die Ungeheuerlichen - Das Böse ist auf deiner Seite
Autor: Paul Durham 
Erschienen: 17. Dezember 2019
Preis: Gebunden € 15,-
Seitenanzahl: 320
Verlag: Dragonfly


"Düstere Legenden ranken sich um Rileys Heimatstadt. Eines Nachts erwacht eine von ihnen in Gestalt der totgeglaubten Nobolde wieder zum Leben. Die Einzigen, die die Stadt vor den Monstern aus den Sümpfen beschützen können, sind die Ungeheuerlichen. Doch die hat der Graf vor langer Zeit zu Aussätzigen erklärt. Wem kann Riley jetzt noch trauen? Soll sie sich an die Regeln halten, die ihr von klein auf eingebläut wurden, oder auf ihr Gewissen hören? Und ist es möglich, dass es manchmal die Bösen braucht, um die wahren Monster zu besiegen?"


Auf dieses Buch war ich schon sehr gespannt, da mich der Klappentext und auch das schöne Cover sehr neugierig gemacht haben. Ganz besonders das Cover fand ich sehr interessant. Als ich dann gesehen habe, dass das Buch eher als Kinderbuch eingestuft ist, hatte ich ein wenig bedenken, ob es mich dann überhaupt ansprechen würde. Aber obwohl die Protagonistin erst elf Jahre alt ist und man doch hin und wieder merkt, dass das Buch eher für ein jüngeres Publikum gedacht ist, hat mir die Geschichte von Riley und den Ungeheuerlichen sehr gut gefallen und ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen.

In "Die Ungeheuerlichen" geht es um die junge 11-jährige Riley, welche zusammen mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester in einem kleinen Städtchen lebt, um welches sich einige Mythen und Legenden ranken. Ganz besonders die Legende der Ungeheuerlichen und der bösen Monster namens Nobolde wird noch immer weiter erzählt, obwohl der Graf der über das kleine Städtchen herrscht, alles verbietet, was mit den Ungeheuerlichen zu tun hat und in der Gruppe nur Verbrecher sieht. Als dann jedoch eines Tages wieder die schrecklichen Nobolde erscheinen und die Bewohnder des Städtchens in Angst versetzten, versucht Riley alles daran zu setzen, um sie aufzuhalten und versucht die Ungeheuerlichen zurückzuholen, denn nur sie können die Nobolde und den bösen Grafen aufhalten.

Der Schreibstil des Autors hat mich auf jeden Fall überzeugen können, da er leicht und flüssig zu lesen ist, was meiner Meinung nach bei einem Kinder- bzw. Jugendbuch auch auf jeden Fall wichtig ist. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, wobei ich auch das Buch kaum aus der Hand legen konnte aus lauter Neugierde wie die Geschichte ausgeht. Die Handlung war auch wirklich spannend erzählt, aber auch ein wenig unheimlich, ganz besonders die Nobolde, weshalb ich auch die Altersempfehlung gut verstehen kann, denn für Jüngere wäre das Buch wohl nicht so geeignet. Jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass das jungen Leuten ab 11 Jahren, egal ob Junge oder Mädchen, sicherlich viel Freunde mit dem Buch haben werden, aber auch Erwachsenen kann ich das Buch sehr empfehlen, dann die Welt in der Riley lebt ist voller interessanter und fantastischen Sachen, die das Lesen zu einem tollen Erlebnis machen.


Alles in allem hat mir das Buch wirklich gut gefallen und es war auf jeden Fall eine tolle Unterhaltung. Mal schauen, vielleicht werde ich noch mehr Bücher des Autors lesen und wer weiß, vielleicht erscheint irgendwann mal eine Fortsetzung des Buches, wobei die Geschichte meiner Meinung nach wohl eher abgeschlossen ist. :)


 Vielen Dank an den Dragonfly Verlag für das tolle Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.