[Rezension] The Ivy Years 1 - Bevor wir fallen von Sarina Bowen




Titel: The Ivy Years - Bevor wir fallen (Ivy-Years-Reihe, Band 1
Autor: Sarina Bowen
Erschienen: 29. März 2018
Preis: Paperback € 12,99 / ebook € 9,99
Seitenanzahl: 320
Verlag: LYX


"Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Im Wohnheim trifft sie auf Adam Hartley - aus dem Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Denn auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht - für sie beide gibt es keine Chance ..."


Dieses Buch war das Erste, dass ich von der Autorin gelesen habe und nachdem ich schon so viel Gutes über sie gehört habe, war ich schon sehr neugierig. Rückblickend betrachtet hätte ich vielleicht doch erst mit ihrer "True North" Reihe beginnen sollen. Das Buch hat mir zwar ganz gut gefallen, doch leider nicht so, wie ich es mir erhofft hatte. Die beiden Protagonisten, Corey und Adam mochte ich zwar beide ganz gerne, doch wirklich vom Hocker haben sie mich nicht gerissen. Corey ist zwar, obwohl sie durch einen schrecklichen Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist, eine sehr starke Frau, die wirklich nicht auf den Mund gefallen ist, doch hat sie sich meiner Meinung nach zu viel selber bemitleidet, als sich in ihre Genesung reinzuhängen. Die ganze Zeit über hat sie gejammert, was ihr auch auf jeden Fall zusteht, doch bin ich der Meinung, dass sie es ein wenig übertrieben hat. Natürlich ist ihr Schicksalschlag schlimm, doch wenn sie wirklich hätte kämpfen wollen, dann hätte sie sich nicht so gegen die Therapie sträuben sollen. Naja, das ist wahrscheinlich Ansichtssache. Trotzdem hat mich dieser Punkt ein wenig an ihr geärgert. Gegen Ende jedoch hat sich das zum Glück sehr verbessert und Corey gibt wirklich ihr Bestes. Das hat mir sehr gut gefallen.
Adam, oder von Corey Hartley genannt, mochte ich eigentlich auch ganz gerne, doch auch bei ihm gab es ein paar Dinge, die mich doch gestört haben. Ganz besonders der Punkt, dass er eine Freundin hat, als er Corey begegnet. Zwar ist seine Freundin nicht gerade ein netter Mensch, jedoch finde ich, dass auch sie das nicht verdient hat. Aber naja, ich glaube auch, das ist wieder Ansichtssache, denn ich kann mir gut vorstellen, dass Einige keinerlei Mitleid mit ihr hatten. xD
Ansonsten fand ich die Geschichte im Großen und Ganzen echt süß und auf jeden Fall unterhalten, doch trotzdem hat mir irgendwie etwas gefehlt. Leider kann ich aber nicht genau, sagen was. Das Buch konnte mich einfach nicht so ganz packen. Doch trotzdem werde ich auch weitere Bücher der Autorin und auch den zweiten Band dieser Reihe lesen, da ich hoffe, dass mich dieser vielleicht mehr begeistern kann. :)


"The Ivy Years - Bevor wir fallen" ist meiner Meinung nach ein gutes Buch für zwischendurch, doch für mich war es leider nicht mehr als das. Es hat mich unterhalten können, jedoch hat es mich nicht wirklich gefesselt. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass mich andere Bücher der Autorin mehr packen könnten. Ich werde es auf jeden Fall versuchen. ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen