[Messebericht] Frankfurter Buchmesse 2017 #fbm17


Huhu ihr Lieben! :D Am Montag bin ich spät am Abend wieder zu Hause in Wien angekommen, denn dieses Wochenende war ich zum ersten Mal zusammen mit zwei Freundinnen auf der Frankfurter Buchmesse und es war einfach genial! Dank des Freundeskreis Tickets, konnten wir auch gemeinsam schon am Freitag auf die Messe, was wirklich toll war, da am Freitag wirklich noch wenig los war im Gegensatz zu Samstag und Sonntag. Somit haben wir uns am Freitag erst einmal ganz gemütlich umgeschaut und ein bisschen orientiert, denn am Samstag hatten wir schon viele Termine auf unserem Plan stehen. :)


Nachdem wir uns im Hotel gut ausgeruht hatten, sind wir am Samstag ganz gemütlich zur Messe gefahren, wobei wir es ein bisschen bereut hatten, dass wir nicht schon sofort zu Beginn bei der Messe waren, denn die Schlange von Cassandra Clare war schrecklich. Eigentlich war es auch nicht wirklich eine Schlange, sondern eher ein riesiges Chaos! Ein großer Haufen von Menschen, wo sich eigentlich niemand wirklich ausgekannt hatte. Meiner Meinung nach war die Organisation echt mies und nicht wirklich durchdacht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die vielen Menschen, die zu Cassandra Clare wollten, wirklich eine Überraschung waren. :

Aber nach dieser großen Enttäuschung gab es jedoch am Samstag noch einen Lichtblick, und zwar die Drachennacht! :D Meine Freundinnen und ich habe Tickets für die Drachennacht ergattern können und das Event war wirklich super! Nicht nur dass alle Autoren des Verlags und auch alle Mitarbeiter unglaublich sympathisch sind, war auch noch das Programm wirklich lustig und cool gestaltet. Ich hab mich auch sehr gefreut, dass ich ein Foto mit Stella Tack machen und auch ein bisschen mit ihr quatschen konnte. :D Ich freue mich schon riesig ihr Buch endlich zu lesen, welches ich mir sofort gekauft habe, als ich es auf der Messe gesehen habe. :3


Obwohl es nach der Drachenacht ein bisschen spät geworden ist, sind wir doch tapfer am Sonntag sehr früh aufgestanden, damit wir es rechtzeitig zu Kerstin Gier und dann auch noch zu Jennifer L. Armentrout geschafft haben. Zum Glück war die Organisation beim Fischer Verlag und auch diesmal beim Signierzelt viel besser und ich bin bei Jennifer L. Armentrout sogar als zweite Person drangekommen um meine Bücher signieren zu lassen. :D Danach war der kleine Tiefschlag bei Cassandra Clare am Samstag nur noch halb so wild. ;) Schade nur trotzdem, dass es nicht am Samstag nicht gleich so super funktioniert hat wie am Sonntag. Aber naja, man lernt ja aus seinen Fehlern. :)


Der krönende Abschluss am Sonntag war noch die Signierstunde von Marah Woolf. Ich liebe ihr Bücher und wollt mir unbedingt GötterFunke signieren lassen. Als ich dann auch noch sah, dass man die gebundene Ausgabe des ersten Teiles der MondLichtSaga kaufen konnte, musste ich es einfach auch noch mitnehmen. :3

Es gab noch ganz viele andere tolle Sachen, die ich auf der Messe erlebt habe und so viele super liebe Menschen, die ich kennenlernen durfte, aber wenn ich, dass jetzt alles genau erzählen würde, würde ich glaub ich noch bis nächste Woche an diesem Post sitzen. haha

Alles in allem war die Messe ein wunderbares Erlebnis und ich werde auf jeden Fall schauen, dass ich vielleicht für Leipzig Urlaub bekomme. ;D





Kommentare:

  1. Hey,

    danke für deinen Bericht und die vielen Bilder. <3 Ich drück dir die Daumen für Leipzig.

    Hab einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi von angeltearz liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      Dankeschön! :3 Hoffentlich klappts! :)

      Danke, wünsche ich dir auch. ♥

      Liebe Grüße!

      Löschen