[Rezension] Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover

Titel: Zurück ins Leben geliebt
Autor: Colleen Hoover
Erschienen: 22. Juli 2016
Seitenanzahl: 368 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Klappentext: "Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist … "

Nachdem mich schon ein paar Bücher von Colleen Hoover richtig packen konnten, musste ich auch unbedingt dieses Buch von ihr lesen und ich kann sagen, dass mir dieses sogar bis jetzt am Besten gefallen hat. :) Ich war von Anfang bis Ende von der Geschichte gefesselt und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

In "Zurück ins Leben geliebt" geht es um die junge Krankenschwester Tate, die für ihr Studium nach San Francisco zu ihrem Bruder zieht. Dort angekommen trifft sie gleich auf Miles, der gegenüber wohnt, und fühlt sich vom ersten Moment an zu ihm hingezogen. Doch ist Miles sehr verschlossen und gibt sich gefühlskalt. Man merkt sofort, dass ihm in seiner Vergangenheit etwas Schlimmes passiert sein muss, was ihn so kalt hat, werden lassen. Tate hofft, dass er sich eines Tages doch noch öffnet und lässt sich mit ihm auf einen Deal ein, bei dem es nur 2 Regeln gibt, 1. sie darf ihm keine Fragen zu seiner Vergangenheit stellen und 2. sie soll sich keine Hoffnungen für eine gemeinsame Zukunft machen. Und obwohl sie von Anfang an weiß, dass es keine gute Idee ist, sich darauf einzulassen, da sie sich langsam aber sicher in ihn verliebt, sagt sie doch zu.
Anfangs erscheint die Story wie die meisten Liebesgeschichten, doch je weiter die Handlung voranschreitet, desto mehr erkennt man, dass da viel mehr dahinter steckt. Die Geschichte von Tate und Miles hat eindeutig etwas an sich, dass sie zu etwas Besonderem macht. Und das liegt nicht nur daran, dass Colleen Hoover so einen unglaublich schönen Schreibstil hat, bei dem vielen Emotionen während dem Lesen auf den Leser nur so einströmen. ;) Sondern auch an der Art und Weise, wie sie die Geschichte aufgebaut hat, denn die Kapitel sind abwechselnd aus Tates Sicht aus der Gegenwart, und Miles Sicht aus der Vergangenheit geschrieben, was ich sehr spannend fand, da man so von Kapitel zu Kapitel miterlebt was passiert ist und wie Miles zu dem Mann geworden ist, der sich vor der Liebe und vor Gefühlen verschließt. Durch die verschiedenen Sichten kann man sich auch gut in die Charaktere hineinversetzen, wobei ich auch sagen muss, dass das bei Tate doch eher mehr der Fall ist, da man in den Rückblenden aus Miles Vergangenheit ja nicht wirklich erfährt, wie er nun in der Gegenwart ist. Doch trotzdem mochte ich Miles in der Gegenwart sehr gerne, da Tate ihn und seine Emotionen sehr gut beschreibt.

Abschließen möchte ich noch gerne anmerken, dass ich nicht so ganz verstehen kann, warum es in die Kategorie "Jugendbuch" fällt, da ich nicht gerade der Meinung bin, dass es ein Jugendbuch ist. Ich würde es eher unter "New adult" einreihen. ;)

Das Cover finde ich eigentlich ganz ok. Mir gefallen die Farben sehr gut. Aber ich muss auch sagen, dass mir das englische Cover viel besser gefällt als das Deutsche. Sehr schade, dass das Englische nicht übernommen wurde. :(

"Zurück ins Leben geliebt" ist wieder ein unglaublich gelungenes Werk von Colleen Hoover und ist bis jetzt mein Lieblingsbuch von ihr. :3 Es hat mich richtig gefesselt und ich war sehr traurig, als es zu Ende war. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Herzchen. :D



Kommentare:

  1. Hallo Mell, :)
    schön zu lesen, dass es dir so gut gefallen hat, sogar als Lieblingsbuch der Autorin. :) Ich habe auch schon einige eher negative Meinungen zu dem Buch gelesen. Ich möchte das Buch definitiv auch noch lesen und bin gespannt, ob es mein bisheriges Lieblingsbuch "Maybe Somday" vom Thron stoßen kann.^^
    Ich habe übrigens irgendwo gelesen, dass das Buch ab 16 sein soll, also nicht unbedingt ein Jugendbuch.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :D

      Achso, na dann ist gut. :) Ich war nur verwirrt, weil das Buch in der Buchhandlung bei mir, mitten unter den Jugendbüchern lag. xD Aber wenn es eh ab 16 ist, dann passt das. :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hey ;)
    Das Buch will ich auch noch sooooo unbedingt lesen!
    Ahh, jetzt muss ich es sofort haben!!

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      Haha, versteh ich. :) Es ist echt toll! :D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen