[Rezension] Zwischen Licht und Finsternis von Lucy Inglis

Titel: Zwischen Licht und Finsternis
Autor: Lucy Inglis
Erschienen: 2.Oktober 2015
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Chicken House

Klappentext: "London, heute. Mädchen verschwinden. Und seltsame Kreaturen tauchen auf den Straßen auf. Fast wäre die 16-jährige Lily von einem zweiköpfigen Hund getötet worden. Doch urplötzlich steht Regan vor ihr – gut aussehend, geheimnisvoll und faszinierend. Merkwürdig, dass er ihre seltene Blutgruppe kennt, aber noch merkwürdiger, dass es angeblich eine Verbindung zwischen Lily, Regan und den verschwundenen Mädchen geben soll. Von einer auf die andere Sekunde befindet sich Lily in einem Strudel aus Verbrechen und Verrat, Verschwörung und Leidenschaft, Licht und Finsternis."

Ich muss sagen, dieses Buch war bei mir mal wieder ein richtiger Cover-Kauf. xD Als ich dann auch noch gelesen habe, dass die Story in London spielt, war das Buch auch schon gekauft. haha

In "Zwischen Licht und Finsternis" geht es um die 16-jährige Lily, die zusammen mit ihrem Vater in London lebt. Ihr Vater ist Anwalt und so hilft Lily ihm durch ihrer Hacker-Künste manchmal bei seinen Fällen. Als sie eines Tages durch die Gassen von London streift, auf der Suche nach Hinweisen zum neuersten Fall ihres Vaters, begegnet sie unglücklicherweise einem monströsen Hund mit zwei Köpfen, der sie angreift. Zum Glück wird sie gerade noch von dem gut aussehenden Regan gerettet, mithilfe einer Bluttransfusion, was bei Lily jedoch nicht so einfach ist, da sie eine sehr ungewöhnliche Blutgruppe hat - nämlich Blutgruppe H. Bald darauf muss sie feststellen, dass dieser zweiköpfige Hund noch lang nicht dass verrückteste war, was so durch Londons Straßen streift und was sie in Zukunft noch so sehen wird. Und so betritt Lily eine Welt, die ihr bis dahin verborgen lag, und stellt sich zusammen mit Regan aller Hand Unheil.

Lily war mir von Anfang an sehr sympathisch, hauptsächlich, weil sie eine kleine Hackerin ist. XD Ich fand das echt cool und ihr Charakter hat mir auch sehr zugesagt, denn sie lässt sich von niemanden was sagen und setzt meistens ihren Kopf durch.
Regan fand ich auch ziemlich cool, jedoch auch ein wenig seltsam. Irgendwie bin ich mit ihm nicht richtig warm geworden, jedoch kann ich nicht genau sagen, woran das lag. Vielleicht weil er mir ein bisschen zu geheimnisvoll war? Ich kann es wirklich nicht sagen. Aber im Großen und Ganzen mochte ich ihn schon auch. :) Die Liebesgeschichte zwischen ihm und Lily fand ich richtig süß, aber ich hätte mir vielleicht ein bisschen mehr gewünscht. Trotzdem gab es sehr schöne Szenen zwischen Lily und Regan. :3

Die Story war generell sehr spannend, jedoch kam mir der Ablauf ein wenig zu gehetzt vor. Lily und Regan sind wirklich von einem zum anderen ohne richtige Pausen, das muss ich leider ein wenig bemängeln. Auch der Schreibstil von Lucy Inglis fand ich gut, obwohl mich manchmal ein wenig gestört hat, das sie zu wenig ins Detail geht, denn es gibt viele Stellen und Personen, wo ich mir ein wenig mehr gewünscht hätte. Ansonsten war die Geschichte sehr spannend und hat mir richtig gut gefallen. :)

Das Ende hat mir am besten gefallen! Da kam noch einmal richtig viel Spannung auf und kurz hatte ich ein wenig Angst, dass die Geschichte kein gutes Ende nimmt, doch dann kam die "Erlösung" und ich konnte das Buch mit einem Lächeln schließen. :D
Ich bin schon sehr gespannt, da das Buch ein eher offeneres Ende hat, ob es vielleicht noch einen Teil geben wird. :3

Das Cover gefällt mir richtig gut. Das Mädchen, dass sich hinter dieser Statue(?) versteckt sieht sehr hübsch aus und man kann sich richtig gut vorstellen, dass das Lily sein soll.

Zwischen Licht und Finsternis ist meiner Meinung nach ein Gelungenes Jugend Fantasybuch mit allerhand verschiedenen mystischen Wesen und einer unglaublich spannenden Story. Trotz ein paar Sachen, die mich störten, kann ich dem Buch 4 Herzchen geben, da es mir alles in allem sehr gut gefallen hat und es jedem, Fantasy - und auch London - Liebhaber empfehlen kann. :D





Kommentare:

  1. Huhu Mell,

    du hast einen wirklich wundervollen Blog, mit liebvollem Design *-*

    Nun aber zum Buch... so unterschiedlich können die Meinungen sein! Mir gefiel das Buch leider gar nicht... zu wenig Erklärungen, zu viel Blut und zu wenig Emotionen :( Leider ^^

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/10/zwischen-licht-und-finsternis.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :D


      Dankeschön! :D Freut mich sehr, dass er dir gefällt. :3

      Echt lustig wie stark unsere Meinungen bei diesem Buch auseinandergehen. :) Ich finde das immer wieder genial, wie sehr doch Geschmäcker verschieden sind, aber sonst wäre es ja auch langweilig. ;D

      Liebe Grüße! ♥

      Löschen
    2. Ja Mell,

      da hast du absolut Recht! Und es gibt ja Bücher, die noch stärker ploarisieren *husttwilight* wo es scheinbar nur die "Fans" und "Hasser" gibt...

      LG, Mary <3
      http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

      Löschen