[Rezension] Love and Confess von Colleen Hoover

Titel: Love and Confess 
Autor: Colleen Hoover 
Erschienen: 20. November 2015
Seitenanzahl: 400 Seiten 
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Klappentext: "Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichtenanderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist . . . "

Bis jetzt konnten mich die Bücher von Colleen Hoover alle überzeugen und sogar noch mehr. Deshalb wollte ich "Love and Confess" lesen, da ich gehofft habe, dass auch diese Geschichte mich wieder in ihren Bann ziehen kann, und so war es schlussendlich auch. :D

In "Love and Confess" geht es um Auburn, die mit 15 Jahren ihre große Liebe Adam durch eine Krankheit verliert. Der Abschied von ihm war viel zur schnell und seit damals hatte Auburn nie wieder solche Gefühle für jemanden. Doch 5 Jahre später zieht sie von Portland nach Dallas, wo sie damals Adam verloren hatte und versucht sich durchs Leben zu schlagen. Als sie jedoch eines Tages am Weg nach Hause vor einem Laden stehen bleibt, wo viele kleine Zettel mit Geständnissen kleben, trifft sie auf den Künstler Owen und fühlt sich vom ersten Moment an zu ihm hingezogen. Doch haben beide schon viel erlebt und jeder von ihnen verbirgt sein eigenes düsteres Geheimnis.

Inhaltlich war das Buch sehr überraschend und kaum vorhersehbar, was mir sehr gut gefallen hat und die Handlung richtig spannend gemacht hat. Die Geschichte war mal wieder, wie von Colleen Hoover nicht anders zu erwarten, unglaublich gefühlsvoll und bewegend geschrieben, sodass ich hin und wieder eine Pause brauchte. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und ich habe Auburn, wie auch Owen sofort ins Herz geschlossen. Weshalb es mir auch jedes Mal, wenn sich die beiden einer schlimmen Situation entgegenstellen mussten, fast das Herz gebrochen hat. Hin und wieder hätte ich sogar fast geweint, weil die Geschichte so emotional war. Aber es war auch richtig toll zu lesen, wie die beiden eigentlich mit allem fertig wurden, was auf sie zukam. Überhaupt das Ende fand ich unglaublich toll, da es ein wundervoller Abschluss für eine tolle Geschichte war, der mich sehr zufrieden zurückgelassen hat. :)

Das Cover finde ich richtig schön gestalten und es passt auch sehr gut zur Story. Aber was mir am Besten gefallen hat, waren die Bilder im Buch, die Owens Werke darstellen sollen. Es hat mich sehr gefreut, dass man einige seiner Bilder wirklich im Buch dargestellt hat. :D

"Love and Confess" ist ganz kurz gesagt, mal wieder ein richtig tolles Buch von Colleen Hoover. ;D Mit tollen Charakteren und einer unglaublichen Liebesgeschichte. :D Deshalb bekommt das Buch von mir 5 von 5 Herzchen. :3



Kommentare:

  1. Huhu,

    fand deine Rezi super. Hab dich beim Bloggestöber erwähnt. Hier:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/09/26/bloggestoeber-4-89-2016/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      Danke :D Freut mich, dass sie dir gefallen hat.

      Cool! Danke. :3

      Liebe Grüße ♥

      Löschen