[Rezension] After passion von Anna Todd

Titel: After passion: AFTER 1
Autor: Anna Todd
Erschienen: 9. Februar 2015
Seitenanzahl: 704 Seiten
Verlag: Heyne Verlag

Klappentext: "Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. "



 
Nach langem Überlegen habe ich mich endlich dazu entschieden, dass ich dem Buch eine Chance gebe, da die Meinungen ja sehr auseinandergehen und ich muss sagen, dass ich es nicht bereue. Ich weiß trotzdem nicht genau, wie ich das Buch finden soll, einerseits bin ich echt begeistert, andererseits fand ich es von den Gefühlen her etwas anstrengend.

Die Geschichte hätte ich mir nicht so gut vorgestellt, und da der Schreibstil der Autorin leicht, locker und nicht so anspruchsvoll ist, kann man ziemlich schnell und gut in die Geschichte eintauchen. Man merkt einfach das ­es eigentlich eine Fanfiction war/ist. Was ich aber überhaupt nicht schlecht finde, da man dadurch richtig durch das Buch saust. :)

Die Protagonistin, Tessa hat meiner Meinung nach einen echt anstrengenden Charakter, ich find sogar, dass sie viel anstrengender ist als Hardin, obwohl ich auch nicht sagen kann das der einfach ist. Ich fand es echt schlimm, wie naiv Tessa ist und wie hirnlos wenn es um Hardin geht. Ich mein sie denkt irgendwie kaum nach und macht alle Situationen immer noch schlimmer. Das hat mich echt gestört. Generell konnte ich mich für Tessa nicht so erwärmen, aber ich hoffe, dass das bei den weiteren Büchern besser wird. 
Von den Nabencharakteren mochte ich Steph ­ und Landon ­echt gern, obwohl ich sagen muss, dass Steph doch leider noch etwas blass ist.

Der Leser durchlebt  in diesem Buch eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle. Sehr oft war ich ziemlich verwirrt und dachte mir nur "Was geht denn jetzt ab?"
Aber ich musste auch sehr oft lachen und bei den "Hochs" war ich auch echt happy - also wirklich Achterbahnfahrt. hahaha
Die Geschichte ist auch ziemlich vorhersehbar, doch irgendwie hat mich das gar nicht so sehr gestört. Normalerweise würde ich sowas als Minuspunkt sehen aber hier nicht.

Obwohl ich das Buch eigentlich echt gut fand, muss ich jedoch auch sagen das ich mir während dem Lesen und auch jetzt nicht vorstellen kann was noch alles kommen soll. Überhaupt das es noch 3 weiter Bücher gibt/geben wird find ich irgendwie bei meinem jetzigen Stand etwas übertrieben.

Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil lesen, da meine Neugierde einfach siegt und egal wie viele schlechte Aspekte das Buch auch hat, es zieht einen einfach voll und ganz in seinen Bann.  :)


Obwohl das Cover so sehr schlicht gehalten ist, gefällt es mir sehr gut. Ganz besonders mag ich an dem Cover, das es nur einen farblichen Aspekt gibt und sonst alles nur schwarz und dunkelgrau ist. :) Auch diese verschnörkelten Ornamente gefallen mir echt gut. Wirklich ein tolles Cover. :3

Mir hat After passion echt gut gefallen, trotz der negativen Aspekte die ich oben geschrieben habe, doch kann ich mir nun auch vorstellen, warum die Meinungen so extrem auseinandergehen. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf den zweiten Teil. :) Nur brauch ist jetzt erst einmal eine Pause davon. xD





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen