[Rezension] Menduria von Ela Mang

Titel:  Menduria
Autor:
 Ela Mang
Erschienen:  
05.März 2015
Seitenanzahl:
 374 Seiten
Verlag:  
Ueberreuter Verlag 

Klappentext:
“ Lina lebt das normale Leben einer 16-Jährigen: sie geht zur Schule, macht Spaziergänge mit dem Nachbarshund Otto und liebt Literatur. Kaum zu glauben also, als plötzlich eine weiße Wölfin vor ihr steht und mit ihr spricht! Von diesem Moment an gerät Linas vertraute Welt aus den Fugen. Denn ausgerechnet sie soll von einem mysteriösen Buch auserwählt worden sein, in ihm zu lesen und somit Menduria - und das gesamte Weltengefüge - vor einer übermächtigen Bedrohung zu retten. In Menduria angekommen, lernt sie den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian kennen. Aber warum hilft er ihr, wenn er doch eigentlich auf der Seite der Feinde steht? Und wieso fühlt sie sich nur so zu ihm hingezogen? War ihre Begegnung vielleicht auch vom Schicksal vorherbestimmt?“


Dieses Buch ist meiner Meinung nach ein echtes Meisterwerk. Ela Mang hat eine so wunderbare Welt erschaffen, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht sodass man, obwohl so viele Namen und Bezeichnungen auftauchen, doch nie das Gefühl hat überfordert zu sein und immer gut mitkommt. Man fühlt sich sofort in das Buch und diese zauberhafte Welt hineingezogen.


Von Anfang an ging es schon sehr spannend zu und die Spannung wurde zum Glück auch nie weniger. Des Öfteren wurde ich wirklich überrascht von dem Story-Verlauf, jedoch immer sehr positiv.

Die Protagonistin Lina fand ich super und ist mir auch gleich ans Herz gewachsen, genauso wie ihr Zwillingsbruder Benjamin. Überhaupt dass die beiden Zwillinge sind, hat mir sehr gefallen, da man so noch besser die Verbundenheit der beiden verstehen kann und während Lina in Menduria alles gibt, bleibt ihr Bruder in der normalen Welt und hilft ihr von dort aus.
Aber auch der Dunkelelf Darian war mir von Anfang an sehr sympathisch und die Liebesgeschichte zwischen ihm und Lina, die sich während ihrer gemeinsamen Reise entwickelt, ist wirklich besonders schön dargestellt.


Was mir auch sehr gefallen hat, war, dass Lina am Anfang des Buches meine Lieblingsband hört. :D


Ich weiß auch nicht aber ich finde es immer richtig toll, wenn ein Charakter aus einem Buch etwas mag, was ich auch mag, hahaha.


Ebenfalls hat mir an dem Buch sehr gefallen dass in Menduria alle Fantasy-Arten vorkommen wie Elfen, Dunkelelfen, Kobolde, Trolle, Harpyien, Werwölfe, Vampire, Drachen, und noch einige mehr. :D
Auch die gesamte Idee mit den Schöpfern und den Träumen der Menschen, ach es ist einfach alles so toll ausgedacht und war echt schön zu lesen.
:)
Das Ende des Buches hat mich sehr überrascht und auch etwas traurig gemacht. Es ist ein gutes Ende und ich hätte überhaupt nicht damit gerechnet und so wie es aussieht, wird es auf jeden Fall noch einen zweiten Teil geben.
Ich bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte von Lina weiter gehen wird, und freue mich, wenn der zweite Teil raus kommt. :D

Das Cover ist wunderschön. Es ist richtig magisch und passt perfekt zur Story, mit diesen vielen verschiedenen Objekte und Blumen. Auch wenn man den Einband weggibt, ist das Buch noch echt schön verziert mit Blumen.
Menduria ist ein wundervolles Fantasy-Buch welches den Leser auf ein ganz besonderes Abenteuer schickt. :) Ich konnte es kaum aus der Hand legen weil mich die Geschichte komplett in ihren Bann gezogen hat! :D


Kommentare:

  1. Hallo, ich bin ein riesen Fan dieser Bücher. Weißt du, wie ich mit der Autorin in Kontakt treten kann um ihr meine Meinung mitzuteilen? Ich hoffe du kannst mir helfen;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :D
      Versuch es mal über ihre Facebookseite: https://www.facebook.com/autorin.elamang/
      Ich hoffe das hilft dir weiter. :)

      Löschen