[Rezension] Exordium von Lana Rotaru





Titel: Exordium (Deadly Sin Saga 1)
Autor: Lana Rotaru
Erschienen: 16. Januar 2017
Preis: Printausgabe € 12,99 / eBook: 0,99 € Amazon
Seitenanzahl: 272
Self-Publisher


"Ein Vertrag.
Zwei Seiten.
Drei Personen.
Sieben Todsünden.
Acht Prüfungen.

Himmel oder Hölle?
Leben oder Tod?

»Ich freue mich auf das Spiel, Avery ...«"


Obwohl der Klappentext nicht viel über die Geschichte verrät, hat er mich doch sofort angesprochen und ich musste das Buch auf jeden Fall lesen. Zu Beginn hatte ich keine Ahnung was mich erwartet, doch ich kann sagen, dass mich die Handlung auf jeden Fall überzeugen konnte. Zwar ist in diesem Teil eigentlich nicht wirklich viel passiert und es gab auch keinen richtigen Showdown, was ich sehr schade und ein bisschen irritierend fand, doch trotzdem war es spannend und interessant erzählt. Hauptsächlich ist dieses Buch ein guter Einstieg für die Handlung, die noch kommen wird, und auf die ich schon unglaublich gespannt bin. :)

So, und da ja, wie jetzt schon zweimal erwähnt (xD), man durch den Klappentext eigentlich nichts über die Story erfährt, erzähle ich euch ein bisschen was darüber. In "Exordium" geht es um die siebzehnjährige Avery, die eigentlich ein ganz normales Leben führt, zusammen mit ihrem besten Freund Adam, den sie wie einen Bruder liebt und der immer an ihrer Seite ist. Alles ist ganz normal und Avery könnte nicht glücklicher sein, auch weil ihr 18. Geburtstag endlich vor der Tür steht. Doch ihre Freude hält nicht lange, denn kurz vor ihrem Geburtstag erfährt sie, dass sie an genau diesem sterben wird. Und nicht nur das, den auch Adam hat ein Geheimnis, welches Averys Leben auf den Kopf stellt.

Zu Avery kann ich sagen, dass ich sie von Anfang an mochte. Ihre liebevolle, aber auch sehr schlagfertige Art und ihr vieler Sarkasmus haben sie für mich zu einer richtig sympathischen Protagonistin gemacht. Auch geht sie mit der gesamten Situation ziemlich gut um, sie nimmt nicht alles einfach so hin, was sehr unrealistisch gewesen wäre, verliert aber auch nicht komplett die nerven, sondern versucht stark zu bleiben und zu kämpfen, was mir wirklich gut gefallen hat. Auch Adam mochte ich sehr gerne.  Er ist ein richtig süßer und toller Typ, der immer für Avery da ist und sie in allem unterstützt. Die Beziehung der beiden fand ich unglaublich süß, uns obwohl Avery glaubt, dass sie immer nur freundschaftliche Liebe für Adam haben wird, hoffe ich doch sehr, dass sich das vielleicht im Laufe der Geschichte verändert. :3


"Exordium" ist meiner Meinung nach ein sehr interessanter und schöner Auftakt der Reihe. Ich bin schon unglaublich gespannt wie die Geschichte um Avery und Adam weitergehen wird und ob sie es schaffen, Avery vor dem Tod zu bewahren. Auf jeden Fall werde ich zunächst einmal den zweiten Band lesen. :)



1 Kommentar:

  1. Hallo Mell, :)
    der Klappentext gibt wirklich nicht viel her, klingt aber trotzdem spannend. Ist schon bekannt, wie viele Bände die Reihe bekommen wird? Das klingt aber sehr gut und ich merke mir das Buch mal. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen