[Rezension] Flower von Elizabeth Craft und Shea Olsen

Titel: Flower
Autor: Elizabeth Craft und Shea Olsen
Erschienen: 27. Juni 2016 
Seitenanzahl: 288 Seiten
Verlag: cbt Verlag

Klappentext: "Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie.
Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst ..."

Auf das Buch bin ich hauptsächlich wegen dem schönen Cover aufmerksam geworden, als mir dann auch noch der Klappentext zugesprochen hat, musste ich es einfach lesen.  Außerdem fand ich es sehr interessant mal ein Buch zu lesen, dass von zwei Autorinnen geschrieben wurde. :)

In "Flower" geht es um die junge Charlotte, die sich ziemlich ins Zeug legt, um für ihre Zukunft zu arbeiten, hauptsächlich, weil in ihrer Familie die Frauen alle viel zu früh Kinder bekommen haben und sich somit ihre Zukunft verbaut haben. Aus diesem Grund interessiert sich Charlotte nicht wirklich für Jungs, bis sie eines Tages den geheimnisvollen Tate kennenlernt. Doch merkt Charlotte nicht, dass der Typ der nicht locker lässt, um eine Date mit ihr zu bekommen eigentlich Tate Collins ist, ein weltbekannter Musiker.

Charlotte mochte ich eigentlich ganz gerne, weil sie eine sehr liebenswerte Person ist. Ich fand ihre charakterliche Entwicklung auch sehr interessant zu verfolgen. Anfangs will sie nichts von Jungs wissen und hat sich fest vorgenommen, einen großen Bogen um das andere Geschlecht zu machen. Doch als sie dann auf Tate trifft, verschwinden ihr Vorsätze immer mehr und sie merkt, dass sie eigentlich etwas ganz anderes für ihr Leben will. Am Ende mochte ich sie sogar noch mehr als am Anfang. :)
Die Liebesgeschichte zwischen Charlotte und Tate fand ich eigentlich ziemlich süß, außer das mich manche Sachen die Tate gemacht hat ein wenig gestört haben und das ich ihn nicht ganz so sympathisch fand wie Charlotte. Aber ansonsten fand ich, dass die Gefühle zwischen den beiden sehr gut rüber gekommen sind. Generell fand ich das Buch sehr emotional, was mir sehr gut gefallen hat. :D

Ich finde das Cover unglaublich schön. Obwohl es so reduziert ist, ist es doch trotzdem ein richtiger Hingucker. :D Mir hat auch sehr gut gefallen, dass bei jedem Kapitelbeginn Blütenblätter in der Ecke waren. :3

Zwar sind die Ereignisse in "Flower" eigentlich ziemlich vorhersehbar, doch trotzdem fand ich die Geschichte von Charlotte und Tate, durch den emotionalen Schreibstil der beiden Autorinnen, sehr schön erzählt und an einigen Stellen richtig zum dahin schmelzen. :D Meiner Meinung nach ist es ein richtig gutes Buch für zwischendurch. :)



Vielen Dank an Bloggerportal und den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar. :)


Kommentare:

  1. Huhu,

    Das Buch habe ich auch erst letzten Monat gelesen und werde wohl demnächst die Rezension dazu schreiben:)
    Genau wie du finde ich, dass es ein nettes zwischendurch Buch ist, allerdings war Tatemir totaaal suspekt und das Ende... Naja, Ansichtssache.
    Wie immer eine tolle Rezi!:)

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    ich hab das Buch auch gelesen und es freut mich, dass es dir wie mir gefallen hat. Die Handlung ist tatsächlich sehr vorhersehbar und dieses ewige Hin und Her hat mich schon sehr genervt, aber es hat mich trotzdem unterhalten.
    Und das Ende fand ich toll :)

    Ich hab deine Rezension bei meiner verlinkt. Ich hoffe, das ist okay :)

    Liebste Grüße,
    Kate ♥

    AntwortenLöschen