[Rezension] Almost von Anne Eliot

Titel: Almost
Autor: Anne Eliot
Erschienen: 18. März 2016  
Seitenanzahl: 464 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Klappentext: "Drei Jahre ist die Nacht her, die das Leben der heute siebzehnjährigen Jess für immer veränderte. Nun will Jess nichts mehr, als wieder ein normales Leben führen – und dazu braucht sie 1. das Sommerpraktikum bei der Firma geekstuff.com, 2. ein soziales Leben und 3. einen Freund. Denn nur, wenn sie all das hat, werden ihre Eltern ihr glauben, dass alles wieder okay ist bei ihr, und sie endlich wieder ein normales Leben führen lassen. Als ausgerechnet ihr Mitschüler Gray sich als Mitkonkurrent für das Praktikum entpuppt, bietet sich für Jess die perfekte Lösung für alle drei Punkte: Sie teilen sich den Job, Gray bekommt das ganze Geld und tut dafür so, als wäre er ihr Freund. Was Jess aber nicht weiß: dass Gray seine ganz eigenen Gründe hat, sich auf den Deal einzulassen."

Der Klappentext des Buches hat mich sehr neugierig auf die Geschichte gemacht und so musste ich mir das Buch gleich zulegen. :) Ich muss sagen, mir hat das Buch echt gut gefallen und ich habe mir die Geschichte auch fast genauso vorgestellt, wie es dann schlussendlich war.

Ich fand die Geschichte und auch die Themen, die darin angesprochen werden, sehr interessant, denn alles zusammen, war es mal etwas anderes, als ich sonst so lese und auch die Gefühlswelt, ganz besonders von Jess, fand ich sehr interessant zu lesen. Leider muss ich aber auch sagen, dass mir Jess teilweise mit ihrer Art ziemlich auf die Nerven ging, zwar konnte ich verstehen, dass das, was ihr fast passiert wäre, schlimm ist, doch trotzdem dachte ich mir manchmal, dass sie sich nicht so aufführen müsste und das sie eigentlich auch die meiste Zeit sehr egoistisch und rechthaberisch ist. Doch ansonsten fand ich sie ganz nett und hatte natürlich auch mitleid mit ihr, wegen der Sache die ihr zugestoßen ist, oder eher fast zugestoßen ist. Dafür mochte ich Grey von Anfang bis Ende sehr gerne. Es war richtig erfrischend mal kein Badboy zu haben, sondern einen richtig lieben und aufrichtigen Kerl. :) Man hat ihm seine Liebe zu Jass auch wirklich abgekauft, denn durch die Kapitel aus seiner Sicht wusste man, wie es um seine Gefühle steht. :3
Jess Eltern mochte ich mit Abstand am wenigsten. Die gingen mir meistens richtig auf die Nerven, nicht nur weil sie ihre Tochter wie eine tickende Bombe behandeln, sondern weil es mir vorkommt, als würden sie nicht richtig nachdenken, geschweige denn ihren Kindern zuhören. Das hat mich sehr aufgeregt. Ansonsten mochte ich eigentlich alle Charaktere. Ganz besonders auch Greys beste Freunde. :)

Ich finde, dass das Buch nicht gerade spannend oder aufregend war, aber dafür sehr romantisch, interessant und an manchen Stellen richtig süß! Aber auch hin und wieder sehr peinlich, sodass ich mich echt ein bisschen fremdschämen musste. xD
Die Kapitel sind abwechselnd aus Jess's und Grey's Sicht geschrieben. Ich finde es sehr gut, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird, so konnte man beide Charaktere viel besser kennenlernen und auch deren Gefühle besser verstehen. Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin ist es auch nicht schwer in die Geschichte einzutauchen und durch die Seiten zu fliegen. :)

Alles in allem hat mir die Geschichte richtig gut gefallen, doch muss ich sagen, dass manche Stellen schon sehr kitschig und ein bisschen zu süß waren. Das hat leider hin und wieder die Ernsthaftigkeit genommen.

Das Cover finde ich solala. Es ist nicht hässlich, aber auch nicht unglaublich schön. Ich finde es ist ganz nett. :) Das Buch war bei mir auf jeden Fall kein Coverkauf. xD

"Almost" ist eine richtig süße und romantische Liebesgeschichte zwischen zwei sehr interessanten Charakteren, die es beide nicht so leicht haben. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, doch gab es auch ein paar Sachen, die mich doch etwas gestört haben. Somit bekommt das Buch von mir 3 1/2 von 5 Herzchen. :)



Kommentare:

  1. Hallo Mell,

    durch dich habe ich nun zum ersten Mal von diesem Buch gehört, muss aber auch sagen, dass mich der Klappentext direkt angesprochen hat!
    Deine Rezi ist wirklich schön und ich habe das Buch trotz der Bewertung von "3 1/2" Sternen direkt auf meine WuLi gesetzt!

    Liebst, Phyllis.
    http://zeilensehnsucht.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      Das freut mich. :D
      Dankeschön. :3

      Liebe Grüße ♥

      Löschen