[Rezension] Feel Again von Mona Kasten





Titel: Feel Again (Again-Reihe, Band 3)
Autor: Mona Kasten
Erschienen: 26. Mai 2017
Preis:  € 12,00 [D], € 12,90 [A] (ebook € 9,99)
Seitenanzahl: 480
Verlag: LYX


"Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen -"


Schon die ersten beiden Teile der "Again" Reihe habe ich regelrecht verschlungen, da mir die Bücher unglaublich gut gefallen haben. Deswegen musste ich diesen Teil auch unbedingt lesen, und wie erwartet, hat mich auch die Geschichte von Sawyer und Isaac voll und ganz überzeugen können. :D

Nachdem man Sawyer schon ich Band 1 und 2 ein bisschen kennenlernen durfte, war ich auf ihre Geschichte schon richtig gespannt. Zwar fand ich Sawyer im ersten Teil der Reihe noch sehr unausstehlich, doch ab dem zweiten Teil, in dem man sie schon ein bisschen mehr kennengelernt hat, mochte ich sie immer mehr. Jetzt, nachdem ich ihre Geschichte gelesen habe, ist sie mir richtig ans Herz gewachsen. Sie ist einfach ein Charakter, den man anfangs komplett anders einschätzt, als sie eigentlich wirklicht ist. Das fand ich unglaublich interessant, aber auch ein bisschen traurig, da es mir mit der Zeit eigentlich ziemlich leidtat, dass ich zuerst so schlecht von ihr gedacht hatte. Sie ist halt ein richtiges Bad Girl, mit ihrem ausgefallenen Stil, den vielen One-Night-Stands und ihrer eher gefühlskalten Art. Durch Isaac jedoch verändert sie sich langsam Stück für Stück und lernt wieder, wie es ist Gefühle zuzulassen und Menschen an sich ran zulassen.
Isaac mochte ich eigentlich von Anfang an. Seit "Trust Again" wo er das erste Mal aufgetaucht ist. Mit seiner schüchternen Art und diesem nerdigen Charme, fand ich ihn sofort sehr süß und sympathisch. Doch trotzdem ist er, genauso wie auch Sawyer eher ein Außenseiter und wird von anderen Leuten des Öfteren gehänselt. Aber durch Sawyer wird er langsam selbstbewusster und lernt sich durchzusetzen, was ihm wirklich gut steht. ;3 Es war wirklich sehr lustig und schön zu lesen, wie die beiden sich im Laufe der Geschichte langsam verändern und auch nach und nach Gefühle füreinander entwickeln. :3

Der Schreibstil von Mona Kasten war auch in diesem Teil mal wieder wirklich wundervoll. Leicht, locker, aber trotzdem sehr emotional und fesselnd. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, dass Mona, auch die anderen Charaktere wie Dawn, Spencer, Kaden und Co. ebenfalls immer wieder eingebaut hat, sodass man die schon sehr lieb gewonnen Personen auch in diesem Teil wieder trifft. :)


"Feel Again" ist ein wirklich grandioser Abschlussteil der Reihe und kommt bei mir an zweiter Stelle, gleich nach "Trust Again". :3 Die Story war mal wieder wirklich herzzerreißend und unglaublich schön erzählt. Auch die Charaktere, Sawyer und Isaac, hab ich schnell ins Herz geschlossen und bin jetzt, nach Beenden des Buches, richtig traurig, dass die Reihe nun zu Ende ist. Ich werde alle Charaktere sehr vermissen. :



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen