[Rezension] Nemesis - Hüterin des Feuers von Asuka Lionera

Titel: Nemesis - Hüterin des Feuers
Autor: Asuka Lionera
Erschienen: 30. April 2016
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext: "Ich bin Nemesis. Ich verliere nie. Vor allem nicht gegen jemanden wie ihn.
Evelyn Porter, genannt Nemesis, ist die beste Gamerin der Welt. Mithilfe einer neuen Technologie gerät sie in eine Spielwelt, aus der sie jedoch nicht mehr entkommen kann. Um sich wieder auszuloggen, hat sie nur eine Möglichkeit: das Spiel zu beenden. Dazu muss sie mit der Hilfe von vier Wächtern die Göttin Gaia aus ihrem jahrhundertelangen Schlaf erwecken. Gefangen in einer Welt aus Gier und Intrigen, muss Evelyn sich für einen Weg entscheiden, um endlich wieder nach Hause zu kommen.
Doch wem kann sie wirklich vertrauen ihren Wächtern oder den realen Menschen aus ihrer Welt?"

Das Buch habe ich hauptsächlich deswegen gelesen, weil mich der Klappentext stark an " und ich ein Fan des Animes bin. haha xD Als ich dann das Buch angefangen habe, hat es mich anfangs noch ein bisschen daran erinnert, doch wurde das immer wenige. Was natürlich auch nicht schlecht ist. ;)

Die Protagonistin Evelyn, Eve genannt, war mir von den Ersten paar Seite her, schon sehr sympathisch. Sie ist überhaupt nicht auf den Mund gefallen und hat eine sehr starke Persönlichkeit. Auch wenn sie manchmal sehr stur sein kann, macht das sie nur noch sympathischer für mich.
Auch die anderen Charaktere sind sehr toll gestaltet und sind mir mit der Zeit auch sehr ans Herz gewachsen. Überhaupt Lucian mochte ich im Laufe der Geschichte immer mehr, wobei ich anfangs noch nicht genau wusste, was ich von ihm halten soll. Zum Glück hat sich das schnell geändert.
Die Geschichte ist eine tolle Mischung aus Fantasy und Romance und an Spannung hat es zum Glück auch nicht gemangelt. Zwar gab es auch einige Abschnitte, die sich etwas gezogen haben, im Großen und Ganzen war es seh spannende und aufregend erzählt.  Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich überzeugen, da sie sehr auf die Gefühle der Charaktere, also hauptsächlich von Eve und später auch von Lucian, eingeht und man so die beiden sehr gut verstehen kann.
Die Welt, in der die Geschichte spielt, ist sehr gut beschrieben, wobei ich hin und wieder etwas verwirrt war und gerne eine Karte gehabt hätt. xD Aber die verschiedenen Gebiete, Rassen und auch das Ganze mit den Hütern und Wächter fand ich sehr interessant und super durchdacht.

Gegen Ende hin wurde es sehr spannend und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, denn ich war auch schon seeehr gespannt, wie die Autorin die Geschichte enden lassen würde. Und ich kann sagen, dass das Ende des Buches zwar nicht das Happy End schlecht hin ist, aber trotzdem doch ein zufriedenstellendes Ende ist. :)


Das Cover ist meiner Meinung nach echt gelungen und passt sehr gut zur Geschichte. Ich kann mir richtig gut vorstellen, dass das Mädchen auf dem Cover Eve darstellen soll. :)

"Nemesis - Hüterin des Feuers" ist zwar nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt haben, doch trotzdem ist es ein sehr spannendes und emotionales Fantasyabenteuer, in das man sehr gut versinken kann. :) Es gab zwar ein paar kleine Schwächen, doch im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. :D




1 Kommentar:

  1. Ahoy Mell,

    ich mochte Nemesis sehr, da es feurig, spannend und aufregend ist! Außerdem gefielen mir die charakterlichen Veränderungen ^^


    Ich lass dann mal frech meinen Link und regnerische Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/06/nemesis-huterin-des-feuers.html

    AntwortenLöschen