[Rezension] Lady Midnight Cassandra Clare

Titel: Lady Midnight: Die Dunklen Mächte 1
Autor: Cassandra Clare
Erschienen: 17. Mai 2016 
Seitenanzahl:  832 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag

Klappentext: "Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt … "

Schon von den vorherigen Reihen von Cassandra Clare, Chroniken der Schattenjäger und Chroniken der Unterwelt bin ich absolut begeistert gewesen. Ich  habe jeden Teil regelrecht verschlungen, weshalb ich mich auch schon unheimlich auf Lady Midnight gefreut habe. Und ich wurde keineswegs enttäuscht. :)
Es war so ein tolles Gefühl wieder in die Welt der Schattenjäger einzutauchen und auch hin und wieder altbekannte Charaktere wieder zu treffen. Außerdem fand ich es schön endlich mehr über Emma und Julian zu erfahren, die man schon aus City of Heavenly Fire ein kleines bisschen kannte, doch da waren sie noch um einiges jünger.
Lady Midnight spielt 5 Jahre nach den Geschehnissen von City of Heavenly Fire und hier steht nun Emma Carstairs im Vordergrund und die Familie Blackthron, da sie und Julian Blackthorn Parabatai sind. Emma ist eine richtig tolle Protagonistin, die mir von Anfang an sehr sympathisch war, da sie einen starken Charakter hat und niemals aufgibt. Sie trainiert sehr hart um sich eines Tages endlich an dem Mörder ihrer Eltern rächen zu können, die vor 5 Jahren gestorben sind.
Julian hingegen ist eigentlich das genaue Gegenteil von ihr, wodurch die beiden sich natürlich perfekt ergänzen. Er ist eher der ruhige und nachdenkliche Typ, der es jedoch auch faustdick hinter den Ohren hat. Seit dem dunklen Krieg ist Julian für seine jüngeren Geschwister in die Vaterrolle geschlüpft, da ihr Vater damals gestorben ist, ihre ältere Schwester verbannt wurde und ihr älterer Bruder von der Wilden Jagd verschleppt wurde. Doch nun brauchen die Feenwesen, zu denen durch den Kalten Frieden jeglicher Kontakt verboten ist, die Hilfe der Familie Blackthorn um die Morde die in Los Angeles passieren und bei denen auch Feenwesen zu den Opfern zählen, aufzuklären.

Der Schreibstil von Cassandra Clare hat mich auch in diesem Buch wieder sehr begeistern können, da sie unglaublich gefühlvoll schreiben kann, aber auch sehr actionreiche Kampfszene unglaublich gut rüber bringt. Außerdem gab es in diesem Buch einige Dinge, die mich sehr überrascht haben und die sehr unvorhersehbar waren. Das hat mir sehr gut gefallen, da auch die Spannung nie verloren ging und sich das Buch auch, zumindest für mich, überhaupt nicht gezogen hat. :)
Ich muss auch sagen, dass Cassandra Clare sich wirklich darin versteht, ihre Charaktere leiden zu lassen. Den auch in diesem Buch ist die Liebesgeschichte wieder sehr schwierig und Emma und Julian tun mir richtig leid. Doch nicht nur die beiden haben es sehr schwer, auch mit den anderen Charakteren und vor allem auch Mark habe ich richtig mitgefühlt.

Das Cover ist wunderschön! Ich bin richtig begeistert. :D Obwohl ich es anfangs schade fand, dass das Cover nicht im gleichen Stil wie die Cover der anderen Bücher von Cassandra Clare ist, muss ich doch sagen, dass ich das Cover sehr passend finde und froh bin, dass man das englische Cover beibehalten hat. :3

Lady Midnight ist ein wundervoller Auftakt der neuen Schattenjägerreihe. Es gibt viele neue Charaktere, aber auch bekannte Charaktere kommen hin und wieder vor, sodass man sich doch ein wenig so fühlt, als würde man nach Hause kommen. Ich bin auch der Meinung, dass es eigentlich schon notwendig ist, die beiden vorherigen Reihen zu lesen, da man sich sonst vielleicht ärgern könnte, dass man in Lady Midnight gespoilert wird. Außerdem versteht man ein paar Sachen nicht ganz so gut, als wenn man die anderen Geschichten schon kennt. :)
Auf jeden Fall freue ich mich nun wahnsinnig auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten, bis dieser erscheint. :D


Kommentare:

  1. Hallo Mell,
    das Buch hab ich jetzt schon so oft bei anderen Bloggern gesehen aber hab mich noch nicht wirklich dafür interessiert.
    Dir scheint es aber gefallen zu haben, denn deine Rezension dazu ist richtig gut. :) Werd das Buch noch im Auge behalten und vielleicht landet es ja irgendann in meinem Bücherregal :)

    Liebe Grüße
    Katha ♥ von Buecher_Bewertungen1

    AntwortenLöschen
  2. Hey =)

    scheinbar kommt man an diesem Buch ja einfach nicht vorbei :-P.
    Ich hab bisher nur die Chroniken der Unterwelt gelesen. aber auf Lady Midnight hätte ich schon Lust. Ich mag Emma und Julian. Warum Frau Clare ihre Charaktere immer so leiden lässt, hab ich mich auch schon gefragt. Die Frau steht auf Drama :-P

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen