[Rezension] Poison Princess (2) von Kresley Cole

Titel: Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit: Band 2
Autor: Kresley Cole
Erschienen: 9. Februar 2015  
Seitenanzahl: 512 Seiten
Verlag: cbt

Klappentext: "Von Jack betrogen, gefangen in einer Welt des Verderbens, nimmt Evie ihre Gabe und ihr wahres Wesen an. Doch womit sich die Herrscherin nicht abfinden will, ist das grausame Spiel, das sie und die anderen Arkana verbindet. Sie findet Verbündete in ihrem Kampf, doch sie trifft auch auf ihren erbittertsten Gegner – den schönen wie geheimnisvollen Tod, den Herrn der Ewigkeit. Evie hängt immer noch an Jack, aber mit dem Tod, das spürt sie, verbindet sie eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte – und eine ebenso alte Schuld. Und der Tod vergisst nie …"

Da es sich hier um einen Folgeteil handelt, könnte die Rezension Spoiler enthalten!

Der erste Teil der Reihe hat mir schon sehr gut gefallen und so musste ich auch den zweiten Teil lesen, da ich unglaublich neugierig war, wie es weitergeht. :3
Das Buch ist sehr spannend geschrieben und man fiebert mit den Charakteren die ganze Zeit über mit, ob sie den Gefahren trotzen können oder nicht. Den die Welt ist durch "den Blitz", eine Katastrophe, die den Großteil alles Lebens auf der Welt zerstört hat, zu einem Schlachtfeld für die Arkana geworden. Doch müssen die Arkana nicht nur sich gegenseitig, wegen diesem grausamen Spiel umbringen, sondern sich auch noch mit Zombies, Menschenfresser, Sklavenhändler und dem Militär herum schlagen.
Mittendrin ist die 16-jährige Evie, die sich bis jetzt mit einem jungen namens Jack durchgeschlagen hat und versucht zu ihrer Großmutter zu gelangen, damit sie mehr über das Spiel erfährt und vielleicht auch, wie man es beenden kann, ohne zu töten. Auf ihrem Weg treffen sie natürlich auch auf andere Arkana, wo einige zu Verbündeten werden und einige feindlich gesinnt sind.

In diesem Teil hat Evie ihre Kräfte endlich anerkannt, doch ist sie auch fest entschlossen in diesem grausamen Spiel nicht länger mitzuspielen, da sie keine Menschen mehr töten will. Nachdem sie und ihre Freunde nur knapp einer Horde Zombies und später den Kannibalen entkommen konnten, treffen sie auf den Tod, der Evie mit sich nimmt und sie in seine Festung bringt. Anfangs sieht Evie in ihm nur ihren schlimmsten Feind, doch schon bald merkt sie, das es einen Grund für seinen Hass gegen sie gibt.

Ich fand es echt interessant, dass man dieses Mal ein bisschen mehr über die einzelnen Arkana erfahren hat, überhaupt über den Tod, was mich sehr gefreut hat, da ich schon sehr neugierig auf seine Person war. Komischerweise hat es mich in diesem Buch überhaupt nicht gestört, dass es eine Dreiecksbeziehung zwischen Evie, dem Tod und Jack gibt, obwohl ich das normalerweise nicht so mag. Aber in dieser Geschichte passt das sehr gut dazu, denn man kann Evies Gefühle sehr gut nachvollziehen.
Serena mochte ich in diesem Teil schon mehr, da sie sich nicht mehr so zickig gibt und viel kooperativer und zuvorkommender zu Evie ist. Matthew und Finn sind auch weiterhin mit von der Partie und dazu kommt noch eine weitere Arkana, Lark. Anfangs wusste ich nicht, ganz was ich von ihr halten soll, doch je mehr ich von ihr erfuhr, desto besser konnte ich sie verstehen und auch leiden. :)

Die Geschichte ist alles in allem sehr spannend, düster, tragisch, tiefgründig und sehr interessant zu lesen und ich bin mal wieder durch die Seiten geflogen und war richtig gefesselt von dem Buch und dem Überlebenskampf der Charaktere.

Das Cover passt wirklich super zum Inhalt des Buches. Ich finde es jetzt nicht unglaublich schön, aber dich ganz hübsch und überhaupt die Farben gefallen mir sehr gut. :)

"Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit" ist eine tolle Fortsetzung der Reihe und war ebenso wie auch der erste Teil, sehr interessant und spannend geschrieben. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil und wie die Geschichte enden wird. :D



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen