[Rezension] Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen von Rick Riordan

Titel: Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen
Autor: Rick Riordan
Erschienen: 12. Januar 2016
Seitenanzahl: 496 Seiten
Verlag: Carlsen

Klappentext: "Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch!"

Da ich ein riesiger Fan der griechischen Mythologie und der Percy Jackson Reihe bin, musste ich das Buch einfach lesen. Und was soll ich sagen? Es war wirklich toll! Ich hab mir schon gedacht, dass das Buch lustig werden wird, aber es hat meine Erwartungen sogar übertroffen.

In dem Buch wird über die bekanntersten Götter berichtet, doch auch kleinere Gottheiten werden hier und da erwähnt, was mir persönlich sehr gefallen hat. So gibt es Kapitel über die Titanen und über die zwölf olympischen Hauptgötter, aber auch über andere Götter wie zum Beispiel Hades und Persephone. Ganz besonders gut fand ich auch, dass es ein Kapitel über Hestia gibt, da diese doch meistens vergessen wird. ;)
Manche Göttersagen haben mich weniger interessiert als andere, doch trotzdem waren auch diese, durch die lockere und lustige Art mit der sie erzählt wurden, sehr unterhaltsam zu lesen und so habe ich auch ein paar Götter mehr in mein Herz geschlossen. :3 Zum Beispiel Hephaistos mag ich jetzt echt gerne. :D

Der Schreibstil ist sehr witzig, sarkastisch, unterhaltsam, aber auch eher einfach gehalten, sodass man keinerlei Schwierigkeiten bei den doch eher komplizierteren Sagen hat und es macht richtig Spaß das Buch zu lesen, da es nicht so trocken ist, wie andere Bücher die sich mit der griechischen Mythologie beschäftigen. Ich finde es auch wirklich bewundernswert, wie Rick Riordan es geschafft hat, die doch eher sehr brutalen und grausamen Sagen kinderfreundlich zu gestalten. :)

Das Cover gefällt mir ganz gut, überhaupt weil es sehr gut zum Buch passt und generell zu den Percy Jackson Büchern. :3 Die Mischung aus realistisch und Comic finde ich persönlich echt cool. :D

"Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen" ist ein tolles Buch, dass einem die griechische Mythologie ein wenig näher bringt, auf lockeren und lustigem Wege. :) Meiner Meinung nach ist das Buch wirklich für jedes Alter und ich weiß jetzt schon, dass ich falls ich einmal Kinder haben werde, ihnen aus diesem Buch vorlesen werde. ;D



1 Kommentar:

  1. Hallo Mell, :)
    das klingt echt toll. :) Ich mochte die Percy Jackson-Reihe sehr, weil die auch schon sehr unterhaltsam war. :) Und ich mag die griechische Mythologie auch sehr, deshalb werde ich das Buch bestimmt auch noch lesen. :) Tolle Rezi! :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen