[Rezension] Royal Desire von Geneva Lee

Titel: Royal Desire - (Die Royals-Saga, Band 2)
Autor: Geneva Lee
Erschienen: 14. März 2016  
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Klappentext: "Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?"

Schon der ersten Teil der Reihe hat mir eigentlich ganz gut gefallen, doch hat mich etwas gestört, dass die Handlung unter den vielen erotischen Szenen ein wenig untergeht. Deshalb habe ich mir für diesen Teil mehr Handlung gewünscht und mein Wunsch ist sogar in Erfüllung gegangen. :D
In "Royal Desire" gibt es neben den erotischen Szenen eindeutig mehr Handlung und man erfährt auch mehr über die Vergangenheit von Clara und Alexander, was ich sehr interessant fand. Ebenfalls gab es auch 2 Kapitel aus Alexander Sicht, wodurch man seine Ansichten und Gefühle besser zu verstehen lernte. :)

"Royal Desire" schließt direkt an den ersten Teil an, sodass man überhaupt kein Problem hat, wieder in die Geschichte zu finden. Der Schreibstil der Autorin hat mich auch wieder von Anfang an fesseln können und ich konnte kaum aufhören zu lesen, da ich unglaublich neugierig war, welchen Problemen sich Clara und Alexander wohl als Nächstes stellen müssen. Man merkt auch durch den eher unbeschwerten Schreibstil kaum, wie die Seiten nur so dahinfliegen. :D

Cara hat mich in diesem Teil sehr überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass sie so stark sein kann und auch ihr Selbstbewusstsein ist ziemlich gewachsen, was ich sehr schön fand, wenn man ihre traurige Vergangenheit beachtet. Sie tat mir zeitweise schon ziemlich leid. :( Aber nicht nur Clara hat sich in diesem Teil weiterentwickelt, auch Alexander hat hin und wieder seine eher sensible Seite zum Vorschein gebracht, was ich echt toll fand. Ich hatte schon Angst, dass er immer nur den harten Typen raushängen lässt. Im ersten Teil konnte ich noch gar nicht so richtig verstehen, warum Clara so besessen von ihm ist und er kam mir auch nicht so unglaublich sexy vor, wie geschrieben wurde. Doch mittlerweile mag ich Alexander echt gerne und kann auch Clara ein bisschen besser verstehen. :)

Das Ende fand ich sehr schön. Zum Glück war es nicht so böse wie im ersten Teil. ;D Auf jeden Fall bin ich nun sehr gespannt wie die Gesichte von Clara und Alexander nun weitergeht und dann auch enden wird. :3

Das Cover finde ich, genauso wie auch beim ersten Teil, sehr hübsch und auch richtig passend für die Geschichte. :3

"Royal Desire" konnte mich mehr überzeugen als sein Vorgänger, da die Story in diesem Teil mehr Tiefe hat und nicht nur die Erotikszenen im Vordergrund stehn. Deshalb geben ich diesem Buch 4 Herzchen. :D 
Ich freue mich schon auf den dritten Teil und hoffe sehr, dass mich dieser dann vielleicht noch mehr begeistern kann. ;D


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar. :3 


Kommentare:

  1. Hey,
    ich fand den ersten Band leider nicht so prickelnd, weil für mich die Erotikszenen zu viel Raum eingenommen haben und das Ende doch recht komisch war..
    Aber deine Rezension hat mir gefallen und vielleicht versuche ich es jetzt doch nochmal mit Band 2 :)
    Liebe Grüße,
    Chrissi :)


    http://chrissis-corner.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      Ja das hat mich im ersten Teil auch gestört. Aber zum Glück war das im zweiten Teil dann etwas besser. :D
      Mir hat Royal Desire auf jeden Fall besser gefallen und vielleicht geht es dir ja genauso. :)

      Liebe Grüße

      Löschen