[Rezension] Der Kuss der Göttin von Aprilynne Pike

Titel: Der Kuss der Göttin
Autor:  
Aprilynne Pike
Erschienen:  
9.September 2013
Seitenanzahl:  416 Seiten
Verlag:  cbj

Klappentext:
“ Die 17-jährige Tavia ist ein Wunder: Sie hat als Einzige einen Flugzeugabsturz überlebt. Doch plötzlich hat sie Visionen von einem seltsam altertümlich wirkenden Jungen, der sie vor einer großen Gefahr warnt. Und bald wird sie von mysteriösen Männern verfolgt. Tavia flieht gemeinsam mit Benson, ihr einziger Vertrauter und gleichzeitig ihre große Liebe. Sie finden heraus, dass Tavia eine Göttin ist: Vor Urzeiten wurde sie dazu verdammt, immer wiedergeboren zu werden, immer auf der Suche nach ihrem Seelenpartner. Ihre Verfolger sind die Reduciata, die einen ewigen Kampf gegen die Götter führen. Ihre einzige Hoffnung ist Quinn, der Junge aus ihrer Vision. Nur mit ihm ist Tavia unverwundbar und kann gegen die Reduciata bestehen. Doch dafür müsste Tavia Benson verlassen …“

[Rezension] Spuk in Wien von Gabriele Hasmann

Titel: Spuk in Wien – Mysteriöse Orte und Begegnungen 
Autor: Gabriele Hasmann 
Erschienen: 18. August 2014
Seitenanzahl:
128 Seiten
Verlag:
ueberreuter-sachbuch


Klappentext:
“Ein Klopfspuk im Tiergarten Schönbrunn, der Geist Franz Schuberts und kopflose Tote am Hundsturmer Friedhof …
Die bekannte Spuk-Autorin Gabriele Hasmann hat die unheimlichsten Orte in Wien besucht und erzählt wahre Geschichten von mysteriösen Begegnungen, verwoben mit historischen Hintergründen und persönlichen Erlebnisberichten, die den Gruselfaktor noch weiter steigern. Dazu liefert die Autorin praktische Informationen, sodass Sie die Schauplätze selbst in Augenschein nehmen und sich auf Ihr eigenes Spukabenteuer begeben können. Gänsehaut garantiert!“


[Rezension] Schattentraum von Mona Kasten

Titel: Schattentraum - Hinter der Finsternis
Autor:
Mona Kasten
Erschienen:
15.Oktober 2014

Seitenanzahl: 410 Seiten
self-published

Klappentext:
“Nach dem Tod ihrer Mutter wünscht sich Emma nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die sie seitdem heimsucht. Womit sie dabei nicht rechnet, ist Gabriel, der plötzlich in ihr Leben tritt. Mit seinem arroganten Charme nimmt er ihre Gedanken völlig für sich ein. Doch die Dunkelheit lässt Emma nicht los. Alpträume, in denen ihr Schattenwesen erscheinen, machen ihr das Leben schwer. Und auch Gabriel ist nicht der, der er vorgibt zu sein – jede seiner Berührungen könnte sie in den Abgrund ziehen. Bald weiß Emma nicht mehr: Was ist Traum und was Wirklichkeit?“

[Rezension] Das Erbe der Götter von Julia Hintzen

Titel: Das Erbe der Götter
Autor:
Julia Hintzen
Erschienen: 
28. Oktober 2014
Seitenanzahl: 
292 Seiten
(bisher nur als ebook verfügbar)

Klappentext:
“ Woher kommen eigentlich die Geschichten über antike Götter und deren Helden? Was, wenn diese Geschichten wahr sind?
Diesen Fragen muss sich die junge Ayla stellen, nachdem sie an eine neue Schule wechselt.
Als Aylas Großmutter stirbt und ihre Mutter zu einer Ausgrabung aufbricht, wechselt sie an ein elitäres Internat um dort ihr Abschlussjahr zu verbringen. Sie findet zwar schnell Anschluss und freundet sich mit ihren Mitbewohnerinnen an, aber da sind da noch die Zwillinge Damien und Phil, die ihr irgendwie unheimlich sind – besonders der gutaussehende Damien, mit den traurigen Augen. Dieser scheint sie ständig zu beobachten und sogar zu verfolgen.
Als Ayla dann auch noch von Visionen und seltsamen Träumen über eine Amazonenkriegerin geplagt wird, scheint Damiens dunkles Geheimnis die Antworten auf Aylas Fragen zu bergen.
Bald schon sieht sich Ayla nicht nur mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, sondern auch mit einem Feind der jeden bedroht, der ihr wichtig ist.
Gefangen in einem Strudel aus unglaublichen Erkenntnissen und verwirrenden Gefühlen, muss Ayla die Kraft finden, sich dem Feind zu stellen, der so unendlich stärker als sie zu sein scheint."

Hey! :D

Hey alle zusammen! :D
Endlich ist es so weit, nun habe ich meinen eigenen Bücher-Blog :D
Hier halte ich fest, welche Bücher ich schon alle gelesen habe, welche ich noch lesen werde, und schreibe meine persönlichen Rezensionen zu einigen Büchern.

Ich habe lange Zeit überlegt, ob ich es wirklich mit einem Bücher-Blog versuchen soll, und war die ganze Zeit sehr unschlüssig. Doch nun habe ich mich endlich dazu durchgerungen und mir gedacht: "Ach was solls, ich probiers mal." :)

Um ehrlich zu sein, hatte ich auch ziemliche bedenken über diesen ersten Beitrag meines Blogs und was ich eigentlich genau schreiben sollte, da dies alles neu für mich ist. Nach einigen Nachforschungen und Tipps auf einigen Seiten haben sich meine Bedenken jedoch etwas gelöst.

Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Spaß hier und hoffe sehr das einigen meine Beiträge gefallen werden. :)

Bis bald, eure