[Rezension] Elfentochter von Holly Black

Titel: Elfentochter
Autor: Holly Black
Erschienen: 6. Dezember 2006
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: cbt

Klappentext: "Die 16-jährige Kaye ist eine Art moderne Nomadin. Mit der Band ihrer Mutter zieht sie herum, bis ein seltsamer Anschlag die beiden dazu zwingt, in ihrer Heimatstadt Zuflucht zu suchen. Dort begegnet sie Roiben, dem Elfenritter, der ihr das Geheimnis ihrer wahren Herkunft offenbart: Kaye wurde als Elfe geboren. Bevor sie noch begreifen kann, was mit ihr geschieht, findet sie sich in den uralten Kampf zweier verfeindeter Elfenhöfe verstrickt und wird zum Spielball einer tödlichen Intrige …"

Das Buch lag jetzt schon seit einiger Zeit auf meinem SuB und nun, da ich es endlich gelesen habe denke ich mir, nur: "warum habe ich es so lange aufgeschoben?!"

"Elfentochter" hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist wie ein modernes Elfenmärchen, welches in 2 Welten spielt, mit einer Protagonistin die zuerst denkt zu der einen Welt zugehören, jedoch herausfindet, dass sie doch aus der anderen stammt. Von den Gefühlen her gab es auch wirklich alles: Humor, Romantik, Spannung und viele unerwartete Wendungen. :D

Die Protagonistin Kaye fand ich echt klasse. Mir hat ganz besonders gefallen, dass sie nicht so 0/8/15 Protagonistin ist, sonder eher eine kleine Rebellin. Sie ist auch die erste Hauptperson, von der ich lese, in einem Jugendbuch, die raucht.
Auch Roiben mochte ich sehr gerne, obwohl man eigentlich nicht so viel über ihn erfahren hat. Ich hoffe sehr das man im zweiten Teil mehr über ihn lesen kann. :3

Der Schreibstil von Holly Black hat mir sehr gut gefallen, weil sie alles wirklich wunderbar beschrieben hat, sodass man richtig in die Welt der Geschichte eintauchen kann und auch die Art, wie sie die Geschichte aufgebaut hat. Sie hat es richtig gut hinbekommen, dass die Geschichte nicht nur schön, sondern auch ziemlich düster wirkt. 
Ich kann nur sagen, dass "Elfentochter" sicher nicht das letzte Buch von ihr sein wird, dass ich lesen werde. ;)

Ich finde das Cover richtig schön. Ganz besonders gut gefällt mir diese Struktur im Hintergrund. Meiner Meinung nach passt das Cover auch richtig gut zur Story, da es eher düster gehalten ist, ebenso wie die Geschichte. Was ich auch echt schön fand waren bei jedem Kapitelanfang die Zitate.

"Elfentochter" von Holly Black ist meiner Meinung nach ein wunderschönes Fantasyabenteuer mit einer starken, taffen Protagonistin und einem düsteren, schönen Elfenritter. Eine richtig spannende Geschichte, mit vielen lustigen und auch romantische und schöne Stellen. :3
Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil lesen! :3






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen